Prozessor

Diskussion über Prozessor

avatar
vor fast 2 Jahren

High-End PC | Letzte Tipps

Hallo liebe Digitec-Community,

nachdem mein nun bald 7 Jahre alter PC den Dienst eingestellt hat, habe ich vor mir einen neuen PC anzuschaffen. Nach langem Suchen im Netz und diversen Zeitschriften, ist der Build so gut wie fertig. Das Ganze wird weitestgehend wassergekühlt und in einem Schwarz/Grün Look gehalten. Ich werde ihn vorallem für 3D-Rendering und Video- sowie Bildbearbeitung brauchen.

Komponenten: https://www.digitec.ch/de/ShopList/Show?shopListId=F348E4AC11AD643BD0B7F03A17084B8A

Diverse Festplatten habe ich noch da, daher keine HDD auf dieser Liste.

WaKü: http://imgur.com/a/wTLMi (Ablasshahn und Shoggy-Sandwich hab ich schon)

Die WaKü wird komplett von EKWB kommen, da ich und Kollegen damit nur gute Erfahrungen hatten.
Zudem habe ich vor einen aquero 6 XT mit diversen Sensoren zu verbauen, aber das kommt eventuell später.

Zu meinen Fragen:
- Ist das Asus-Mainboard auch von den aktuellen BIOS-Problemem betroffen? Wenn ja, irgendwelche Alternativen?
- Macht es Sinn, die beiden Radiatoren mit Push/Pull zu betreiben?
- Passt die Pumpen-Reservoir-Kombo an die von Phantek vorgesehenen Reservoirplätze?
- Werde ich irgendwelche Platzprobleme haben oder passen alle Teile ohne Probleme in das Gehäuse?
(- Ich glaube zwar nicht, aber habe ich irgendwas vergessen an Bauteilen? :S)

Für weitere Verbesserungsvorschläge bin ich gerne offen :D

Danke fürs bis hierher lesen
Lele

LelesLPvor fast 2 Jahren14 Beiträge
14 Beiträge
avatar
vor fast 2 Jahren

Hallo Lele

Soweit ich weiss läuft das BIOS stabil und sollte keine Probleme haben. Zur Waka kann ich dir keine Tipps geben, da ich nicht genug Erfahrung damit habe. Aber es gibt hier einige, die könnten dir bestimmt helfen. Das von dir ausgesuchte Gehäuse ist ziemlich räumlich. Daher denke ich nicht, dass du beim Einbau Probleme haben wirst.

Nun eine Frage von mir. Würde es nicht Sinn machen auf die neue AMD Hardware zu warten? Die 8-Kerner ZEN Prozessoren sollen Gerüchten nach bereits ab 500.- erhältlich sein. Ausserdem kommen auch die Vega-Karten auf den Markt.

Gruss Sturmmuffel

Sturmmuffelvor fast 2 Jahren
avatar
vor fast 2 Jahren

Danke für deinen Beitrag Sturmmuffel.

AMD ist für mich keine Option, da ich damit bisher nur Probleme hatte. Hatte bisher nicht ein AMD-Produkt das sowohl Hard- als auch Softwaretechnisch funktioniert hat. Daher bleibe bei den, wenn auch teureren, Konkurrenten. :)

Gruss Lele

LelesLPvor fast 2 Jahren
avatar
vor fast 2 Jahren

Das ist schade, aber zuletzt musst du zufrieden sein. Ich hatte mit Nvidia Karten bisher mehr Probleme und bei den CPUs hatte ich weder mit AMD noch Intel Probleme. Deine Wahl bezüglich CPU und GPU solltest du nicht bereuen, der Intel Core i7 6850K liefert eine sehr gute Leistung und Ausstattung ab, wie z. B. 40 lane PCI-E. Du könntest sofern du willst zu einem späteren Zeitpunkt dein System mit einer oder zwei Samsung SSD 950 Pro oder einer zweiten GPU nachrüsten.

Falls du doch noch etwas mehr über die kommende Zen-Architektur erfahren möchtest, am 13.12. findet das AMD-Event statt.

Sturmmuffelvor fast 2 Jahren
avatar
vor fast 2 Jahren

Zur Kühlung kann ich nichts sagen. Aber würde auf jeden Fall eine grössere SSD kaufen (zB Samsung 960 EVO mit min. 500 GB). Wenn es dann über dem Budget ist kannst du einiges beim Mainboard sparen.

R3layvor fast 2 Jahren
avatar
vor fast 2 Jahren

@R3lay Die SSD ist nur für das OS gedacht. Ich hab noch eine 1TB SSD, die ich verbauen werde. Aber danke

LelesLPvor fast 2 Jahren
avatar
vor fast 2 Jahren

Hallo - ich besitze das Phanteks-Case, habe aber Luftkühlung. Gemäss Anleitung passen die Radiatoren sicher ins Case (bis und mit 480mm), leider steht im Handbuch nichts über die Grösse des Reservoirs. Denke aber, das sollte passen wenn ich mir die Grösse der Halterung anschaue (sehe allerdings bei deinem Link nicht wie gross das dortige Reservoir ist). Ansonsten aber gute Zusammenstellung, das Netzteil kann auch mit 650W daher kommen wenn du kein SLI betreiben willst. Die 1080er ist im Stromverbrauch genügsam (gem. PCGH unter Last 240W, TDP CPU 140W = 380W, Wakü etc. noch hinzurechnen...)

Peter8157vor fast 2 Jahren
avatar
vor fast 2 Jahren

@Peter8157 Das was mir bei den Radiatoren Sorgen bereitet, ist die Dicke des 480ers. Ich weiss nicht ob ich bei 60mm Radi plus Lüfter das Mainboard berühre.
Das Netzteil ist bewusst etwas überdimensioniert, da ich evtl. eine 2te GraKa nachrüsten möchte und noch PCIe Karten besitze, die recht viel Strom brauchen. Aber Danke für den Hinweis

LelesLPvor fast 2 Jahren
avatar
vor fast 2 Jahren

wird ne geile rig ;)
bios sollte problemloss laufen. eine "K" version des cpu nur wenn du ihn übertakten wirst.
psu reicht sogar für eine 2te 1080er. das mbo ist eher geschmackssache. ich persönlich würde
auf das rgb bling bling verzichten und sparen. kühl/wärmeleitpaste nicht vergessen ;)
was ich aber sehr empfehle ist eine ZOTAC GeForce GTX 1080 AMP Extreme oder eine
ZOTAC GeForce GTX 1080 8GB ArcticStorm die auch unter schwerstlast im manuellem oc mehr als stabil läuft.

ivica.klanfarvor fast 2 Jahren
avatar
vor fast 2 Jahren

Hallo Lele - Wakü gemäss Handbuch folgende Masse für Radiatoren: Vorderseite: 120 und 240mm; Rückseite: 120mm; Unterseite: 120, 240, 360 und 480mm; Oberseite dito aber mit max. 70mm Dicke, Seite (ohne Festplattenkäfige: 120 und 240mm. Also ist eine Beschränkung der Dicke nur für oben angegeben, aber da wird dann dein Radiator nicht passen wegen den Lüftern wenn ichs richtig verstehe. Hoffe, das hilft weter...
Und das mit der 2. Graka habe ich mir fast schon gedacht...;-) Dort dann aber unbedingt eine HB SLI-Bridge dazu nehmen wenns soweit ist, bringt ein gutes Leistungsplus.
Gruss Peter

Peter8157vor fast 2 Jahren
avatar
vor fast 2 Jahren

Guten Morgen zusammen :D

@Ivica.klanfar Natürlich habe ich die K-Version bewusst gewählt, da ich auf jeden Fall übertakten werde. Da MoBo ist nur meine 2te Wahl gewesen. Zuerst wollte ich das ASUS RAMPAGE V EXTREME/U3.1 verbauen, habe aber im nachhinein erfahren das es bei diesem Board aktuell BIOS-Probleme gibt. Um sicher zu gehen habe ich mich daher für das jetzige entschieden, aber falls mir jmd. bezeugen kann das die BIOS-Probleme behoben wurden, werde ich auf das Andere wechseln. EVGA ist auch bewusst gewählt, da bei EVGA die Garantie nicht verfällt, wenn man den Kühler entfernt.

LelesLPvor fast 2 Jahren
Nach oben
Bitte melde dich an um einen neuen Beitrag zu dieser Diskussion zu erfassen.