PC

Diskussion über PC

avatar
vor einem Jahr

HIgh End PC

Hallo zusammen
Ich möchte mir einen High End PC anschaffen, jedoch habe ich kein Fertig PC gefunden, dass meinen Bedürfnissen zu 100% entspricht. Darum wage ich nun den Versuch und möchte mir zum ersten mal eine Kiste selbst zusammenbauen. Anwendungsbereich wäre hauptsächlich Gaming und Videobearbeitung in 4K. Ungefähres Budget sind 3000 CHF. Wichtig ist mir, dass sämtliche Komponenten relativ bald lieferbar sind, da ich nächste Woche Ferien habe und ich mich dann diesem Projekt widmen möchte. Wlan und Bluethoot sollte der PC können und wenn er nicht allzu laut ist würde es mich auch freuen, die Lautstärke ist aber nicht Priorität.
Die erste grosse Frage die sich mir stellt, AMD oder Intel CPU? Bis jetzt hatte ich immer nur Intel CPU's, aber der Ryzen 7 1800x sieht schon auch interessant aus.
Hier wäre die Liste der Komponenten die ich mir bis jetzt zusammengesucht habe mit der Intel CPU ohne Kühler:
https://www.digitec.ch/de/ShopList/Show?shopListId=457E4E40FD20049C054235D74D98B1BE
Dies wäre die Liste mit den AMD Komponenten ohne Kühler:
https://www.digitec.ch/de/ShopList/Show?shopListId=E97C76331AB856A5B32F870522E50AA6
Die zweite grosse Frage, fertig Wakü oder normale CPU Lüfter? Was würdet Ihr empfehlen? Und wie ist das mit zusätzlichen Lüftern, braucht man das oder reichen die im Gehäuse integrierten?
Was haltet ihr von meiner Liste, Anregungen, Verbesserungsvorschläge?
Und habt Ihr Tipps worauf man beim PC Zusammenbau achten muss?
Liebe Grüsse
Luca

[Anonymous]vor einem Jahr11 Beiträge
11 Beiträge
avatar
vor einem Jahr

Hallo Luca

4K Gaming ist damit problemlos möglich. Fangen wir kurz mit etwas kleinem an, dem Gehäuse. Willst du unbedingt ein BigTower? Ist nur so weil dein MB ein ATX ist und kein E-ATX. Da würde es ein Midi-Tower auch tun und sähe erst noch besser aus, was meinst du?
CPU würde ich dir wirklich zu einem AMD raten, denn obwohl der Intel i7 bei Singel-Core besser punktet, bist du mit AMD besser im Rennen. Außerdem dürfte Multi-Core-Optimierung bei Spielen künftig eine größere Rolle spielen, auch weil viele Hersteller den PC als potente Plattform wieder entdecken und auch nutzen.

plus100vor einem Jahr
avatar
vor einem Jahr

Falls dü Übertakten willst, würde ich dir zur Wakü raten, ansonsten reicht ein normaler Lüfter
Schaue auf die Erfahrungsberichte bei den Gehäusen, dort wird meistens geschrieben, ob die mitgelieferten Lüfter etwas taugen.

Intel oder AMD nunja schwierig.
Ich würde mich für Intel entscheiden, da sich AMD mit dem Ryzen noch im Anfangsstadium befindet.
Mainboardauswahl beschränkt BIOS Support etc.

Habe nur deine Intel Liste angeschaut und finde sie gut, warum hast du exakt dieses Mainboard gewählt?

Lg

bmichel87vor einem Jahr
avatar
vor einem Jahr

Bezüglich der Kühlung rate ich dir bei AMD immer zu genug "Freiraum nach oben". Vielleicht willst du später mal Overclocken. Hier ist auch die Frage, ob du bei der Kühlung wirklich so viel investieren willst. Klar eine Custom WaKü sieht auch toll aus, kostet aber auch soviel wie ein Mittelklasse-Büro PC (Etwa 600 .-) Mit einem Dark Rock Pro 3 von beQuiet bist du sicher schonmal gut dran, kannst aber auch zu einer Kompakt WaKü von NZXT greifen (Die sieht einfach toll aus)dank moderner Kühlkörper und leiser Lüfter ist eine Luftkühlung einer Wasserkühlung sowohl in der Kühleffektivität als auch

plus100vor einem Jahr
avatar
vor einem Jahr

in Sachen Geräuschentwicklung kaum mehr unterlegen. Eine Wasserkühlung kann zwar in beiden Punkten die Nase ein wenig vorne haben, aber da die Preise eindeutig für Luftkühler sprechen, empfehlen für jeden halbwegs preisbewussten Gamer ein normales luftgekühltes System. Der Aufpreis für eine richtige Wasserkühlung lohnt sich nur in den seltensten Fällen - eine Ausnahme sind manche kompakte, geschlossene Wasserkühler. Heb dir das Geld für 4K Monitore auf :) Die kosten auch noch was. Beim Zusammenbau einfach klassisch auf ESD achten und nicht "hastig" arbeiten :) Bei fragen einfach melden

plus100vor einem Jahr
avatar
vor einem Jahr

Vielen Dank für euer ausführlichen Antworten.
über das Gehäuse habe ich mir ehrlichgesagt nicht so viele Gedanken gemacht, ich vermutete mal desto mehr Platz im Gehäuse, desto einfacher der Zusammenbau. Vom Design hat es mir gefallen, schlicht und schwarz. Da es bei mir eh unter dem Schreibtisch stehen wird, ist die Grösse nicht so relevant. Wüsstest du gerade eine alternative im Midi Tower Bereich?
Vor dem Einbau einer Wakü habe ich ein bisschen schiss, denkt Ihr ich krieg das hin ohne grosse Erfahrung?

[Anonymous]vor einem Jahr
avatar
vor einem Jahr

Ich denke wenn schon eine fertige, Custom kommt nicht in Frage. Welches Modell würdet Ihr empfehlen? Auch wenn ich mich noch nicht mit OC beschäftigt habe, die Möglichkeit offenzuhalten ist sicher keine schlechte Entscheidung :)
Intel vs. AMD fällt mir schwer. Eigentlich thendiere ich zu AMD, aber die Verfügbarkeit des MAinboards macht mir ein bisschen Sorge. Das Intel Mainboard habe ich unter anderem gewählt, da die Möglichkeit besteht, den Ram auf 64 GB zu erweitern, falls dies später mal infrage kommen würde.

[Anonymous]vor einem Jahr
avatar
vor einem Jahr

Nochmals danke für die schnelle Antwort @Techpilot :) Jedoch sind diese beiden gemäss Beschreibung nicht mit dem AM4 Sockel kompatibel, oder sehe ich das falsch? Ich habe diese hier gefunden für AM4 : be quiet! Silent Loop 280mm
Was hältst du davon?

[Anonymous]vor einem Jahr
avatar
vor einem Jahr

Ja du kannst einfach einen AM4 Adapter dazukaufen :) dein Vorschlag ist auch eine gute Lösung. Dachte was mit LED's . :)

plus100vor einem Jahr
Nach oben