Du bist nicht mit dem Internet verbunden.

PC

Bei der Wahl eines neuen PCs sind zunächst vor allem der Formfaktor und der Anwendungsbereich relevant. All-in-Ones etwa unterscheiden sich durch den integrierten Monitor offensichtlich von den Desktops, die in verschiedenen Grössen (Ultra Slim, Small Form, Tower) erhältlich sind. Der Anwendungsbereich definiert dann die Leistungsbandbreite, die für Ihren neuen Computer in Frage kommt.

Wir stellen euch nun unsere Anwendungsbereiche einzeln kurz vor:
Business-PCs sind oft in robusten und platzsparenden SFF-Gehäusen (Small Form Factor) erhältlich und bieten ein optimales Preis-Leistungsverhältnis für alltägliche Büro-Aufgaben. Ausserdem ist oft eine Pro-Version des Betriebssystems installiert und eine kleine SSD verbaut.

Home-Office-Geräte lehnen sich an diese Business-PCs an und bieten zuverlässige Leistung für Arbeitsaufgaben zuhause. Oft spielt hier die Design-Komponenten eine wichtige Rolle, da im eigenen Heim ein edler PC eher gewünscht wird als im Büro.

Multimedia-Desktops leisten genug, um Inhalte wie Filme, Musik und Fotos problemlos wiedergeben zu können. Sie haben daher meistens mittelstarke bis starke dedizierte Grafikkarten, 8GB RAM oder mehr und eine SSD verbaut.

Die Gamer-Geräte haben alles, was das Gamer-Herz begehrt: perfekt abgestimmte Komponenten, mindestens 8GB Arbeitsspeicher, stylishe und erweiterbare Gehäuse und extreme Power mit i7 Prozessoren für ruckelfreies Gaming. Auch die neuesten Grafikkarten sowie Top-Mainboards sind verbaut.

PCs für Enthusiasten bieten deutlich mehr Power und meistern auch anspruchsvolle, rechenintensive Aufgaben mühelos. Hier ist die Hardware meist ausgefallen, die PCs besitzen Wasserkühlungen und spezielle Designs, um sich von der grauen Masse abheben zu können.

Mit den weiteren Kriterien können die Produktvorschläge dann weiter eingeschränkt und so etwa das Betriebssystem, die Speichergrösse oder die Grafik Hardware gewählt werden. Anspruchsvollen Anwendern empfehlen wir in jedem Fall, auf einen PC mit integrierter SSD zu setzen. Neben PCs der bekannten Marken wie Asus, Apple, Medion, Acer, Alienware, Dell, Fujitsu, Joule Performance, Intel, Lenovo, Microsoft, MSI, Prime Computer, XMG oder HP bieten wir dir auch unsere eigenen, in der Schweiz gebauten digitec PCs zum Kauf an. Sie werden von unseren Spezialisten für dich zusammengestellt und sind in zahlreichen Konfigurationen ab Lager verfügbar.
mehr

Diskussion über PC

User subi7

Gaming-PC mit Schüler-Budget kaufen...?!

Grüezi Mitenand!

Ich würde mir gerne einen Gaming-PC für ziemlich anspruchsvolle Games (bspw. ARK Survival Evolved oder GTA V) kaufen. Da ich mich auf diesem Gebiet nicht besonders gut auskenne (bin bisher Konsolen-Gamer und habe noch nie einen PC selbst gebaut), möchte ich Sie nach ihrer Hilfe fragen. Grösstes Problem ist bei mir das Budget, das wirklich bei max. 1500.- liegen sollte. Ich würde gerne möglichst nahe an 1000.- bleiben. Zusammenbauen ist kein Problem, ein Freund kann mir helfen, es muss also nicht zwingend ein "Fertig-PC" sein. Tastatur, Maus und Monitor habe ich schon, allerdings alles alte Geräte, die ich im Laufe der Zeit auch mal ersetzen möchte, aber vorerst mal der PC, als zweites dann der Monitor. Gerne nehme ich aber auch Vorschläge für die ganzen Peripherie-Geräte an. Falls Sie ausserdem alte Komponenten oder auch Peripherie haben, die noch gut funktionieren und die Sie loswerden wollen, können Sie mich gerne kontaktieren.

Vielen Dank für ihre Hilfe!

13.03.2017
10 Beiträge
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User RuTHlessBEat

Da ich schon mehrere PC's zusammengebaut und aus Erfahrung sprechen kann. Ich habe dir eine Liste zusammengestellt, darin sind alle nötigen Komponenten enthalten. Ich habe für besseres Aussehen gesleevte Kabel und LED's hinzugefügt. Um Geld zu sparen kannst du aber auch die gesleevte Kabel und LED's verzichten

Liste: digitec.ch/de/ShopList/Show...

13.03.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User anterdogan

Du könntest bei der oben aufgeführten Liste die Corsair Wasserkühlung durch eine Coolermaster 212 evo Luftkühlung und die m.2. SSD durch eine normale günstigere 128 GB 2.5" SSD ersetzen und diese ausschliesslich für das Betriebssystem verwenden, welches in dieser Liste übrigens auch fehlt.
Und auf die gesleevten Kabel und die LED kannst du getrost verzichten. Also Case würde ich die NZXT s340 oder s340 elite nehmen. Sieht 1000x geiler aus.

13.03.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User anterdogan

Das hier ist mein Vorschlag:
digitec.ch/de/ShopList/Show...
1093.50 CHF ... Näher an 1000 CHF kommst du m.E. nicht.

Und du wirst wahrscheinlich noch ein Ethernetkabel brauchen! ;)

13.03.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User anterdogan

Du könntest aber noch sparen, wenn du ein kleineres Motherboard nimmst, und ein kleinere Case. Würde ich aber nicht. Könnte ja sein, dass du in Zukunft upgraden willst... Dann ist ein mittelgrosses Gehäuse schon vorteilhafter als ein kleines Furzgehäuse.

13.03.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User brische

Hoi Subi
das obenstehende Angebot ist völlig ok. Falls Du da drin noch Geld sparen willst.... statt eine M2 SSD eine "normale" SATA SSD, evtl 512 statt 256GB wenns preislich passt. Mit einer 512er SSD kannst Du evtl komplett auf eine HDD verzichten, allerdings kosten 1-2 TB HDDs inzwischen fast gar nix mehr. Wie Sandkorn vorgeschlagen hat LED & Edel-Kabel weglassen, dann noch die Wasserkühlung gegen einen 30-50 fränkigen Luftkühler tauschen. Das Gehäuse ist absolut TOP aber für ein wenig mehr als die Hälfte kriegste fast dieselbe Leistung.

13.03.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User et1317zwal

Hoi Subi
Ich habe tatsächlich noch Hardware, welche ich loswerden möchte:
digitec.ch/de/ShopList/Show...
Ich möchte dafür noch etwa 350.- fr. haben. Für das Mainboard habe ich vor zwei Jahren 215.- fr. und für den Ram 150.- fr. bezahlt.
Bei Interesse kannst du dich unter dieser E-Mail melden: et1317zwal@gmail.com

14.03.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Marko312

digitec.ch/de/ShopList/Show...

das ist mein vorschlag,sind zwar nicht die 1000 chf,aber in dein limit drin von 1500 chf.
für das hast du ein top aktuelles system,ein 8 kerner,eine gute graka mit 8 gb ram und eine ssd für alles.
aber ebend,ist nur mein vorschlag.ich würde nicht auf intel gehen wenn ich jetzt ein pc kaufen würde,wenn man jetzt die möglichkeit hat bezahlbare 8 kerne haben zu können.

gruss marko

14.03.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User ultio

Hoi,

Hab dir zwei Builds zusammengestellt, die dir Optimale Leistung für den Preis bringen würden:

1. Günstigere Variante (1220.-) : digitec.ch/de/ShopList/Show...
Gute Balance der CPU und GPU, gute SSD, jedoch "nur" 8GB RAM [lässt sich wie der Speicher leicht nachrüsten] allgemein hochwertige Komponenten.

2. Knapp an deinem Budgetlimit(1464.-): digitec.ch/de/ShopList/Show...
Preis/Leistung beste 1080, 16GB RAM, ansonsten gleiche Komponenten wie der andere Build.
Viel Spass beim Zokken

15.03.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Bitte melde dich an um einen neuen Beitrag zu dieser Diskussion zu erfassen.