Du bist nicht mit dem Internet verbunden.

PC

Bei der Wahl eines neuen PCs sind zunächst vor allem der Formfaktor und der Anwendungsbereich relevant. All-in-Ones etwa unterscheiden sich durch den integrierten Monitor offensichtlich von den Desktops, die in verschiedenen Grössen (Ultra Slim, Small Form, Tower) erhältlich sind. Der Anwendungsbereich definiert dann die Leistungsbandbreite, die für Ihren neuen Computer in Frage kommt.

Wir stellen euch nun unsere Anwendungsbereiche einzeln kurz vor:
Business-PCs sind oft in robusten und platzsparenden SFF-Gehäusen (Small Form Factor) erhältlich und bieten ein optimales Preis-Leistungsverhältnis für alltägliche Büro-Aufgaben. Ausserdem ist oft eine Pro-Version des Betriebssystems installiert und eine kleine SSD verbaut.

Home-Office-Geräte lehnen sich an diese Business-PCs an und bieten zuverlässige Leistung für Arbeitsaufgaben zuhause. Oft spielt hier die Design-Komponenten eine wichtige Rolle, da im eigenen Heim ein edler PC eher gewünscht wird als im Büro.

Multimedia-Desktops leisten genug, um Inhalte wie Filme, Musik und Fotos problemlos wiedergeben zu können. Sie haben daher meistens mittelstarke bis starke dedizierte Grafikkarten, 8GB RAM oder mehr und eine SSD verbaut.

Die Gamer-Geräte haben alles, was das Gamer-Herz begehrt: perfekt abgestimmte Komponenten, mindestens 8GB Arbeitsspeicher, stylishe und erweiterbare Gehäuse und extreme Power mit i7 Prozessoren für ruckelfreies Gaming. Auch die neuesten Grafikkarten sowie Top-Mainboards sind verbaut.

PCs für Enthusiasten bieten deutlich mehr Power und meistern auch anspruchsvolle, rechenintensive Aufgaben mühelos. Hier ist die Hardware meist ausgefallen, die PCs besitzen Wasserkühlungen und spezielle Designs, um sich von der grauen Masse abheben zu können.

Mit den weiteren Kriterien können die Produktvorschläge dann weiter eingeschränkt und so etwa das Betriebssystem, die Speichergrösse oder die Grafik Hardware gewählt werden. Anspruchsvollen Anwendern empfehlen wir in jedem Fall, auf einen PC mit integrierter SSD zu setzen. Neben PCs der bekannten Marken wie Asus, Apple, Medion, Acer, Alienware, Dell, Fujitsu, Joule Performance, Intel, Lenovo, Microsoft, MSI, Prime Computer, XMG oder HP bieten wir dir auch unsere eigenen, in der Schweiz gebauten digitec PCs zum Kauf an. Sie werden von unseren Spezialisten für dich zusammengestellt und sind in zahlreichen Konfigurationen ab Lager verfügbar.
mehr

Diskussion über PC

User tek82

Gaming PC (Gamer PC)

Hallo liebe Kollegen und Experten, ich brauche dringend euren Rat und eure Hilfe! Ich will einen neuen GAMER-PC zusammenstellen, hab aber nicht viel erfahrung welche PC -Teile mit anderen Teilen zusammen funktionieren und kompatibel sind. Deshalb meine frage und meine Bitte an euch:
Kann mir jemand bitte einen GAMING-PC zusammenstellen? Mein Budget ist 1000.- Display hab ich schon.
Ich Brauche nur einen neuen PC welche man Aktuelle Spiele, die viel Power brauchen, auch in Hochauflösung und Flüssig auf HD spielen kann. Kann mir Jemand was zusammenstellen? Eine Liste mit den entsprechenden PC Teilen welche ich danach kaufe und zusammen bauen kann? Bitte! Ich bin für jede hilfe dankbar. Ich danke euch vielmals!
Grüsse

30.11.2017
32 Beiträge
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User marcelcarn

1000.- sind selbst mit "nur" einer GTX 1060 kaum machbar. Und die braucht man dringend für FHD.
Dann ist Ram grad sehr teuer, 16GB müssen sein. Für zügige 16GB gibt man nur für den Ram 200.- aus.
Dann noch die Frage ob du eine SSD willst oder nur HD oder beides. Normal verbaut man heute auch eine SSD.
Und wenn alles zusammen kommt mit Kühler und Proz und günstigem Board sind wir mindestens 1250-1500.-
für einen spiele PC den du nicht über morgen wieder weg wirfst.
Also viel günstiger kriege ich es nicht hin:
digitec.ch/de/ShopList/Show...

30.11.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User FloL00L

Nur so, falls du gut genug Englisch kannst haben die Leute von www.reddit.com/r/buildapc/ wirklich Ahnung und sind auch für Anfänger sehr freundlich.
Du kannst zum Beispiel mal die liste die dir Marcel gegeben hat zu einer Partlist machen (auf pcpartpicker.com) und dann auf Reddit nachfragen ob das alles so gut ist oder ob sie etwas ändern würden.

01.12.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User marcel_

asus.com/ch-de/Motherboards...

AMD Ryzen™ Processors
4 x DIMM, Max. 64GB, DDR4 3200(O.C.)/2933(O.C.)/2666/2400/2133 MHz ECC and non-ECC, Un-buffered Memory *1
Due to the limitation of AMD Ryzen™ processors, memory frequencies higher than DDR4 2666 MHz are supported only when using one DIMM per channel.

01.12.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User marcelcarn

Was also geht, das Board kann DDR4 3200 und wir nutzen 2 Module, also 1 Modul pro Kanal. - >Passt!
Davon ab kann man die schnellen Module im schlimmsten Fall halt mit DDR4 2933 oder 3000 laufen lassen. Die Module müssen es aber können. Ryzen profitiert aber sehr stark bei schellem Ram.
In vielen Games von 2666 auf 3200
+7-17%
Dann habe ich absichtlich Gskill DDR4 3200 CL15 ausgesucht, was immer Samsung B DIES sind. Somit optimale Kompatibilität mit Ryzen. Mit aktuellem UEFI, Ram reinstecken, Profil laden und läuft auf den Spezifikationen.
Hab mir schon so meine Gedanken gemacht...

01.12.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User MarikuTV

Ich habe einen Gaming Pc zusammengestellt der für meinen bruder ist. er ist ein standard gaming pc und mit 1000 wird es halt knapp mit den neuen high end games. dennoch hier meine liste für den 1000 franken pc. :)
digitec.ch/de/ShopList/Show...

01.12.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User marcelcarn

Max DDR4 2666 Dual Rank ist die offizielle Angabe von AMD. Aber erstens geht viel mehr und lohnt sich auch und zweitens kann man sich mit 2666er Speicher der dann evtl. nicht mal passt kaum Geld sparen.
Intels Kaby Lake geht offiziell bis DDR4 2400 und der neue Coffee Lake bis DDR4 2666. Jeder der nen Rechner selber baut nimmt aber schnellere Riegel, weil man weiss dass das im CPU Limit einiges bringt.
Bei Ryzen gleich doppelt, weil die inter Core Kommunikation (Fabric) am Ramtakt hängt.
Somit mehr Ramtakt mehr Durchsatz der Fabric, niedrige Latenzen, viel höhere FPS.
youtu.be/S6yp7Pi39Z8

01.12.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User marcelcarn

@MarikuTV
Nur 8GB Ram und nur 2133 ist nichtmal Standard für Kaby Lake und ist jetzt schon zu wenig, nur 1050TI ist jetzt schon zu schwach für FHD und nur 4 Threads am Proz ist eindeutig jetzt schon zu wenig.
Den Rechner kannst nächstes Jahr bereits wieder gehörig aufrüsten sonst musst mit massiven Abstrichen leben.
Vergiss den Fisch....
Ein paar Hunderter mehr sind gut investiert.

01.12.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User MarikuTV

@marcelcarn wie gesagt, standard aktuell. ich würde niemals so einen pc selber kaufen. wer einen gaming pc kaufen will, wird 1000 franken einfach zu wenig sein. klar gibt es möglichkeiten, dennoch empfehle ich ein bischen mehr geld zu investieren, wenn man einen anständigen gaming pc haben will.

01.12.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Bitte melde dich an um einen neuen Beitrag zu dieser Diskussion zu erfassen.