Du bist nicht mit dem Internet verbunden.

PC

Bei der Wahl eines neuen PCs sind zunächst vor allem der Formfaktor und der Anwendungsbereich relevant. All-in-Ones etwa unterscheiden sich durch den integrierten Monitor offensichtlich von den Desktops, die in verschiedenen Grössen (Ultra Slim, Small Form, Tower) erhältlich sind. Der Anwendungsbereich definiert dann die Leistungsbandbreite, die für Ihren neuen Computer in Frage kommt.

Wir stellen euch nun unsere Anwendungsbereiche einzeln kurz vor:
Business-PCs sind oft in robusten und platzsparenden SFF-Gehäusen (Small Form Factor) erhältlich und bieten ein optimales Preis-Leistungsverhältnis für alltägliche Büro-Aufgaben. Ausserdem ist oft eine Pro-Version des Betriebssystems installiert und eine kleine SSD verbaut.

Home-Office-Geräte lehnen sich an diese Business-PCs an und bieten zuverlässige Leistung für Arbeitsaufgaben zuhause. Oft spielt hier die Design-Komponenten eine wichtige Rolle, da im eigenen Heim ein edler PC eher gewünscht wird als im Büro.

Multimedia-Desktops leisten genug, um Inhalte wie Filme, Musik und Fotos problemlos wiedergeben zu können. Sie haben daher meistens mittelstarke bis starke dedizierte Grafikkarten, 8GB RAM oder mehr und eine SSD verbaut.

Die Gamer-Geräte haben alles, was das Gamer-Herz begehrt: perfekt abgestimmte Komponenten, mindestens 8GB Arbeitsspeicher, stylishe und erweiterbare Gehäuse und extreme Power mit i7 Prozessoren für ruckelfreies Gaming. Auch die neuesten Grafikkarten sowie Top-Mainboards sind verbaut.

PCs für Enthusiasten bieten deutlich mehr Power und meistern auch anspruchsvolle, rechenintensive Aufgaben mühelos. Hier ist die Hardware meist ausgefallen, die PCs besitzen Wasserkühlungen und spezielle Designs, um sich von der grauen Masse abheben zu können.

Mit den weiteren Kriterien können die Produktvorschläge dann weiter eingeschränkt und so etwa das Betriebssystem, die Speichergrösse oder die Grafik Hardware gewählt werden. Anspruchsvollen Anwendern empfehlen wir in jedem Fall, auf einen PC mit integrierter SSD zu setzen. Neben PCs der bekannten Marken wie Asus, Apple, Medion, Acer, Alienware, Dell, Fujitsu, Joule Performance, Intel, Lenovo, Microsoft, MSI, Prime Computer, XMG oder HP bieten wir dir auch unsere eigenen, in der Schweiz gebauten digitec PCs zum Kauf an. Sie werden von unseren Spezialisten für dich zusammengestellt und sind in zahlreichen Konfigurationen ab Lager verfügbar.
mehr

Diskussion über PC

User Meistron

Der ultimative gaming und Videobearbeitung pc

Hallo zusammen,
ich möchte einen PC zusammenstellen, er soll für die nächsten 5 Jahren immer "aktuell" bleiben .
Ich habe eine Wunschliste zusammengestellt: digitec.ch/de/ShopList/Show.... könnt ihr mich bitte bei der suche nach Komponenten für die Wasserkühlung helfen. Sowohl der Prozessor als auch die zwei GK sollen wassergekühlt werden.Welche Netzteil würdet Ihr empfehlen.
P.S. soviel Erfahrung mit Wasserkühlung habe ich nicht :-)
Danke

30.01.2017
12 Beiträge
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Sturmmuffel

Hallo Meistron
Der von dir zusammengestellte PC ist heute bereits nicht mehr aktuell, da die Skylake CPUs keine native 4K-Unterstützung haben. Wenn du es nicht eilig hast, dann würde ich an deiner Stelle auf die nächste Generation Intel-CPUs mit mehr als 4 Kernen warten. Es sollte nicht mehr lange dauern bis der AMD Ryzen auf den Markt kommt. Der hat auch 8 Kerne und unterstützt SMT. Nach Gerüchten soll er gleichschnell oder schneller als der 6900K sein und einige hundert Franken weniger kosten. Ich würde dir den Corsair HX850i empfehlen.
Grüsse Sturmmuffel

31.01.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Sturmmuffel

Sorry, meinte Broadwell E und nicht Skylake, aber die Skylakes unterstützen ebenfalls kein natives 4K. Die einzigen CPUs, die momentan natives 4K unterstützen, sind Kabylake CPUs.

31.01.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Meistron

Hallo und danke :-)
das mit dem AMD Ryzen klingt viel versprechend .. ich hoffe es wird nicht sehr lang dauern.
@R3lay: als erste Stelle kommt das Video schneiden und CAD/3D Anwendungen und als zweite stelle gaming .

31.01.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User N-Systems.ch

wasserkühlung ist nicht non plus ultra. wasserkühlung hat einen grossen vorteil und das ist die relative temperatur der gpu und cpu und das wars auch. deutlich aufwendiger zu unterhalten und wenn die pumpen oder lüfter den geist aufgeben dann läuft man gefahr teurere komponenten zu verlieren. ich rate jedem ab von wasserkühlung der nicht 100% bewusst ist was auf einen zukommt und wenns wirklich sein muss dann aio fertigkühler wobei qualitäts lüfter und kühler genauso wenn nicht leiser sind als wasserkühlung.

31.01.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Marko312

AMD Ryzen wird ende februar vorgestellt und ende märz verfügbar.
wie @sturmmuffel gesagt hat soll amd endlich mal ein raushauen und sie leistungsmässig auf 6900k sein aber je nach modell zwischen 500-800 euro kosten.
aber wenn du wasserkühlung machen willst und dein budget ausreichend ist würde ich dir diese karte empfehlen
Gigabyte GeForce GTX 1080 Xtreme Gaming Water Cooling (8GB, High End)
als netzteil könntest du das nehmen,
Corsair AX1200i Platinum (1200W)

31.01.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User stefanmode

Ram-Vorschlag : Corsair Vengeance LPX (2x, 16GB, DDR4-3000, DIMM 288)
Wenn du viele Videos bearbeiten musst, lohnt sich auch ne 960pro: Samsung 960 PRO (512GB, M.2 2280)

31.01.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User hegamer

Gerade Videoschnitt/CAD und über 5 Jahre aktuell bleiben bei gleicher Hardware beissen sich. Wenn du mit Videobearbeitung und CAD deinen Lebensunterhalt verdienst, musst du häufigere Updates einplanen.
Wäre noch gut zu wissen, welche Video- und CAD-Software du benutzt und ob du damit auch deinen Lebensunterhalt verdienst.
Wenn du das System nicht sofort brauchst, würde ich dir auch empfehlen noch bis März zu warten. Dann wird klar ob AMD mal endlich was fertigbringt.
Falls du wirklich alles Wasserkühlen willst, kommt da noch ein bisschen mehr an Komponenten dazu.

31.01.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Meistron

hallo wieder,
ich benutze hauptsächlich Adobe Produkte: von photoshop bis premier CC. Mit dem Rechner habe ich vor: VR spiele und Video zu spielen bzw. anzugucken.Aber nur gelegentlich. u
ich habe mich für zwei Asus GTX 1080 8G in SLI modus und erstmal nur Luft gekühlt entschieden .
bei dem Prozessor da bin ich noch nicht sicher. ich schwanke zwischen das neue i7 7600k und das "alte" i7 6900 k mit Wasserkühlung. als mainboard werde ich für die 6900k die Asus Rampage v edition 10 nehmen. für eine Empfehlung wäre ich dankbar. Laut Gerüchte die performance von Ryzen is ähnlich wie I7 6900k

02.02.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Marko312

hehe und im preis natürlich auch :) da wäre eine überlegung wert ob man nicht noch 2 monate auf amd warten sollte und dann gegebenenfalls dort zuschlagen.
ob sli wirklich von nutzen ist weiss ich nicht,vom preis leistung her.ob es viel unterstützt wird oder ob effektiv immer nur eine benutzt wird.
wäre vielleicht auch besser auf die 1080ti zu warten die dann bei weniger geld auf titanx niveau sein sollte
die 2 sachen sollte man vielleicht nochmal überdenken,ich bin nicht so begeistert von sli.

gruss marko

02.02.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User N-Systems.ch

Adobe Software ist sehr Taktfrequenz sensibel, jedoch kann man mit einem grösseren Cache einiges Kompensieren. Ich hätte gesagt ein 6Core von Intel, wenn du mehr pcie lanes brauchst dann den teureren.

02.02.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Bitte melde dich an um einen neuen Beitrag zu dieser Diskussion zu erfassen.