Du bist nicht mit dem Internet verbunden.

PC

Bei der Wahl eines neuen PCs sind zunächst vor allem der Formfaktor und der Anwendungsbereich relevant. All-in-Ones etwa unterscheiden sich durch den integrierten Monitor offensichtlich von den Desktops, die in verschiedenen Grössen (Ultra Slim, Small Form, Tower) erhältlich sind. Der Anwendungsbereich definiert dann die Leistungsbandbreite, die für Ihren neuen Computer in Frage kommt.

Wir stellen euch nun unsere Anwendungsbereiche einzeln kurz vor:
Business-PCs sind oft in robusten und platzsparenden SFF-Gehäusen (Small Form Factor) erhältlich und bieten ein optimales Preis-Leistungsverhältnis für alltägliche Büro-Aufgaben. Ausserdem ist oft eine Pro-Version des Betriebssystems installiert und eine kleine SSD verbaut.

Home-Office-Geräte lehnen sich an diese Business-PCs an und bieten zuverlässige Leistung für Arbeitsaufgaben zuhause. Oft spielt hier die Design-Komponenten eine wichtige Rolle, da im eigenen Heim ein edler PC eher gewünscht wird als im Büro.

Multimedia-Desktops leisten genug, um Inhalte wie Filme, Musik und Fotos problemlos wiedergeben zu können. Sie haben daher meistens mittelstarke bis starke dedizierte Grafikkarten, 8GB RAM oder mehr und eine SSD verbaut.

Die Gamer-Geräte haben alles, was das Gamer-Herz begehrt: perfekt abgestimmte Komponenten, mindestens 8GB Arbeitsspeicher, stylishe und erweiterbare Gehäuse und extreme Power mit i7 Prozessoren für ruckelfreies Gaming. Auch die neuesten Grafikkarten sowie Top-Mainboards sind verbaut.

PCs für Enthusiasten bieten deutlich mehr Power und meistern auch anspruchsvolle, rechenintensive Aufgaben mühelos. Hier ist die Hardware meist ausgefallen, die PCs besitzen Wasserkühlungen und spezielle Designs, um sich von der grauen Masse abheben zu können.

Mit den weiteren Kriterien können die Produktvorschläge dann weiter eingeschränkt und so etwa das Betriebssystem, die Speichergrösse oder die Grafik Hardware gewählt werden. Anspruchsvollen Anwendern empfehlen wir in jedem Fall, auf einen PC mit integrierter SSD zu setzen. Neben PCs der bekannten Marken wie Asus, Apple, Medion, Acer, Alienware, Dell, Fujitsu, Joule Performance, Intel, Lenovo, Microsoft, MSI, Prime Computer, XMG oder HP bieten wir dir auch unsere eigenen, in der Schweiz gebauten digitec PCs zum Kauf an. Sie werden von unseren Spezialisten für dich zusammengestellt und sind in zahlreichen Konfigurationen ab Lager verfügbar.
mehr

Diskussion über PC

User Durethan

Beratungshilfe gesucht

Hallo zusammen, schonmal vorweg, danke das du auf diesen Beitrag geklickt hast!
Ich bin auf der suche nach einem neuen Gaming PC, er sollte in Full HD neue Spiele mit 60 fps spielen können, wenn dies in dieser Preisklasse möglich ist. (Preisklasse; ~1400 Franken)

Ich freue mich auf jede Antwort und auf jedes System, ob ich ihn selber zusammen bauen muss oder ob ich einen fertig zusammemgebauten kaufe, spielt bei mir keine Rolle.

Liebe Grüsse und guten Tag
Durethan

13.07.2016
10 Beiträge
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Fr33rid3r

Hallo Durethan. Aktuell ist bei Digitec ein Ausverkauf der "Entry-Gaming-Systeme":

digitec.ch/de/s1/Products/5...

Diese reichen locker für aktuelle games in Full HD. Alternativ kannst du dir mit ähnlichen Komponenten an den Selbstbau wagen. Eine i5-CPU wäre hier dann fürs Gaming vollkommen ausreichend. Zudem werden die "alten" Grafikkaren z.B. 9er Generation von Nvidia zunehmend günstiger. Eine 970er z.B. reicht für 1920x1080 vollkommen aus. Falls doch eine AMD Graka gewünscht wird tut es auch die 380/390er. Gruss F.

13.07.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User LoXeras.com

Hallo. Ich rate dir zu einem selber gebautem System :) Ich habe mal was für deine Preisklasse zusammengestellt. Wäre git wenn sonst noch wer drüberschaut bezüglich kompatibilität. Sollte aber alles passen.

digitec.ch/de/ShopList/Show...

Mit diesem Setup ist auch 1440p mit 60 FPS locker möglich.

13.07.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Anonymous

Hallo zusammen
Auch ich rate dir zu einem selbst gebauten PC. Die Konfiguration der Fertig-PC ist manchmal etwas fragwürdig. (z.B. der digitec X1000, i7 6700k aber eine GTX960 2GB)
Ich habe auch mal etwas zusammengestellt und leider auch etwas überzogen.
digitec.ch/de/ShopList/Show...
Nun evtl. hast du ja noch eine Windows rumliegen oder wenn du nicht übertakten willst, kann man bei der CPU und dem Board noch etwas einsparen.
Grafikkarte würde ich eine der neusten Generation nehmen. RX 480 oder GTX 1070. evtl. 1060 Releas 19.7.
MfG

13.07.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Offain

Hallo Durethan
Für 1200 (+100 für Windows) bekommst du nichts besseres, schau doch mal meine Liste an.
digitec.ch/de/ShopList/Show...

Die AMD RX 480 reicht für FullHD vollkommen aus (ansonsten eine RX 390, hat etwa die gleiche Leistung), eine Nvidia GTX 1070 ist hier nur overpowered und rausgeworfenes Geld. Das Mainboard ist ein Z Board, was bedeutet man kann die K CPU übertakten, darum auch der grosse Kühler. Wen du das nicht möchtest kann ich dir auch eine Kombo ohne übertaktbarkeit zeigen, sparst du etwa 50 - 100 CHF.

Ich habe den Computer so für einen Kollegen zusammengebaut und leicht übertacktet (die RX 480 undervoltet) und hat alles wunderbar geklappt! Wen du möchtest kann ich das für dich übernehmen.

13.07.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Anonymous

Die GTX 1070 wurde von mir vorgeschlagen, weil 60FPS gefordert waren.
Klar ist flüssiges Spielen mit der RX480 unter FullHD kein Problem (wenn ich jetzt neu kaufen müsste, würde ich diese selber nehmen), aber in neueren Anspruchsvollen spielen (z.B. Far Cry Primal, The Division oder Witcher 3) erreicht sie die Grenze 60FPS halt nicht ganz. (laut dem Computerbase Review)
Wenn das kein Problem ist, nimm die RX 480 oder warte noch auf die GTX 1060.

13.07.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Durethan

Ich danke allen die mich hier beraten haben, ich weiss das sehr zu schätzen.
Ich sollte aber wirklich die 1400 Grenze nicht überschreiten, ich brauche nemlich noch einen Bildschirm, da ich keinen habe.

Noch eine Frage zur "Sapphire Radeon R9 390X Nitro Tri-X OC (8GB)", ich hatte bisher nur mit INVIDIAs geforce zu tun, mit welcher gtx kann man diese Grafikkarte vergleichen?

13.07.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Anonymous

Von der Spieleleistung grob gesagt etwa einer GTX 980.
Kommt aber auch auf das Spiel und API an, einige laufen besser auf der einen, andere auf der anderen Karte.
Der Stromverbrauch ist jedoch einiges höher, dafür hast du auch mehr Grafikspeicher wie die GTX980, was in Zukunft sicher nicht schadet.
Wenn dir der Stromverbrauch wichtig ist, nimm lieber die RX480. Die Spielleistung ist ähnlich gut, aber sie braucht viel weniger Strom.
Hier sind einige Karten getestet:
computerbase.de/2016-06/rad...

13.07.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Bitte melde dich an um einen neuen Beitrag zu dieser Diskussion zu erfassen.