Steckdosenleiste

Diskussion über Steckdosenleiste

avatar
vor etwa einem Jahr

Auto power-off?

Seit Jahren hatte ich Steckdosenleisten, die über einen Taster eingeschaltet werden mussten und sich dafür nach dem Runterfahren des PCs nach kurzer Zeit komplett abgeschaltet haben, wenn an einem Master-Anschluss nur noch der Standby-Strom bezogen wurde. Oder beim anderen Modell, wenn an einem USB-B-Port keine Spannung mehr lag. Leider haben sie jeweils nur ein bis zwei Jahre überlebt und heute kann ich nirgendwo mehr so was finden. Gerne hätte ich wieder Leisten mit einer solchen Funktion, denn meine Söhne sind zu faul, den Schalter an ihren umfangreichen Steckdosenleiten zu betätigen ;-)

robachmannvor etwa einem Jahrgepostet in Steckdosenleiste8 Beiträge
gepostet in Steckdosenleiste8 Beiträge
avatar
vor etwa einem Jahr

Habe von sowas eigentlich noch nie gehört, aber wäre durchaus interessant. Vieleicht gibt es auch eine Einstellbareleiste die unter einem bestimmten Ampere wert automatisch komplett abschaltet.

A_B_C_Dvor etwa einem Jahr
avatar
vor etwa einem Jahr

Ist unter dem Filterkriterium Master-Slave nichts passendes mit dabei?

michaelhaehnivor etwa einem Jahr
avatar
vor etwa einem Jahr

Distrelec hat unter der Artikel-Nr. 2762765 ein USB-Modell von Brennenstuhl; hier verbraucht man allerdings einen USB-Steckplatz beim PC.
Die erwähnte Master-Slave Lösung gibt es von Steffen, siehe Art.-Nr. 5707581; interessant dabei ist, dass die Standby-Schaltschwelle eingestellt werden kann.

Wampfler1vor etwa einem Jahr
avatar
vor etwa einem Jahr

@Robachmann. Ich glaube deine Söhne werden das erst lernen wenn Sie selber die Stromrechnung zahlen in ihrer eigenen Bude.

A_B_C_Dvor etwa einem Jahr
avatar
vor etwa einem Jahr

@Wampfler1: Danke für die Tipps! Das Problem bei den Master-Slave-Dosen ist allerdings, dass der Standby-Strom des Masters trotzdem fliesst, das dürften bei einem Gamer-PC einige Watt sein. Die Leisten, die ich früher hatte, mussten über einen Taster aktiviert werden, denn nach dem Runterfahren des Masters, bzw. wenn an der USB-Buchse keine Spannung anlag, haben sie sich komplett ausgeschaltet.
Das hat auch das eigentliche Problem gelöst, da hat ChriZ86 recht, aktives Ausschalten der Leiste ist wohl erst ein Thema, wenn die Kids selbst ihren Strom bezahlen

robachmannvor etwa einem Jahr
avatar
vor etwa einem Jahr

Eine Zeitschaltuhr würde es evtl. auch schon tun, könnte man einfach so programmieren dass zum Beispiel zwischen 22 und 6 Uhr die Leiste ausgeschaltet ist.

[Anonymous]vor etwa einem Jahr
avatar
vor etwa einem Jahr

@Robachmann: Bei mir schaltet der PC nach dem Hinunterfahren vollständig ab (evtl. kann man das konfigurieren?). Die Schaltleiste von von Steffen hat einstellbare Schaltschwellen von 22 mA bis 180 mA; das ergibt Standby Leistungen von 5.28 W bis 43.2 W. Ich meine, das reicht wohl für alle normalen Anwendungen.
Ich habe die neue Leiste bestellt, weil ich eine ältere Version mit fixer Schwelle von 58 mA (=14W) habe, das scheint grenzwertig zu sein, denn etwa jeden Monat gibt es einen Eintrag ins Fehlerprotokoll, dass der Desktop unsanft abgeschaltet worden ist.

Wampfler1vor etwa einem Jahr
avatar
vor etwa einem Jahr

Dreh die Hauptsicherung raus *gg+

A_B_C_Dvor etwa einem Jahr
Bitte melde dich an um einen neuen Beitrag zu dieser Diskussion zu erfassen.