Du bist nicht mit dem Internet verbunden.

PC Gehäuse

Das PC Gehäuse dient dazu, alle Komponenten, welche in einen Computer gehören, zu beherbergen und diese vor äusseren Einflussfaktoren wie Beschädigungen, Wasser, Schmutz, Staub oder Druck zu schützen. Ebenfalls können die einzelnen Komponenten darin befestigt und der PC so leichter transportabel gemacht werden. Ein Gehäuse ermöglicht zudem die Kühlung gewisser Elemente wie die Grafikkarte, der Festplatten oder des Prozessors durch weitere, bereits verbaute oder optional ergänzbare Lüfter. Die Gehäuse unterscheiden sich primär hinsichtlich ihres Formfaktors: Die Grössen reichen von schmalen Small-Form-Factor-Gehäusen über Midi-Tower bis hin zu Full-Tower-Gaming-Gehäusen und bestimmen damit auch, welche Komponenten in das jeweilige Gehäuse passen.

Hier bieten wir dir Cases von AeroCool, Akasa, anidees, Antec, be quiet!, BitFenix, Chieftec, Compucase, Cooler Master, Cooltek, Corsair, Cougar, DimasTech, Enermax, Eurocase, EVGA, Fractal, In Win, Kolink, LC-Power, Lian-Li, Mountain Mods, Nanoxia, NZXT, Parvum, Phanteks, PHOBYA, Raijintek, Raspberry Pi, Sharkoon, Silverstone, Streacom, Supermicro, Thermaltake, Xigmatek und Zalman.
mehr

Diskussion über PC Gehäuse

User handbauer

Aufrüstung meiner alten Bierkiste

Hallo zusammen

Momantan besitze ich einen mittlerweile in die Jahre gekommene Kiste (2010) Marke Eigenbau mit folgenden Komponenten:
Intel Core i5 760 (LGA 1156, 2.80GHz)
Gigabyte GA-P55A-UD3, Intel P55, LGA1156, CFX (ATX)
2TB Festplattenspeicher
be quiet! Straight Power BQT E7 CM-480W 80plus Bronze
G.Skill Ripjaws ,Kit (2x, 2GB, DDR3-1600, DIMM 240)
HIS HD 5870 iCooler V 1GB, PCI-E x16 2.0, DP, HDMI, COD:MW2 (1GB, High End)

Vor 2 Jahren wurde das ganze dann noch mit 8 GB Ram und einer MSI GTX 970 aufgemotzt. Nun wird mir das Teil immer wie langsamer und ich denke darüber nach einen neuen zusammenzubauen. Habe dazu auch schon einiges recherchiert.

Nun meine Frage: gibt es irgendwelche Teile (abgesehen vom Ram und der Grafikkarte) die noch brauchbar sind, oder macht es Sinn gleich alles zu ersetzen und die alte Kiste meinen Eltern zum Beispiel abzugeben. Schlussendlich sollte das Ding aktuelle Spiele auf einem Full-HD screen flüssig wiedergeben können. Besser wenn es auch noch ein etwas länger tut ;)

Meine aktuelle Zusammenstellung wäre die Folgende, wobei ich mir beim Gehäuse noch nicht wirklich sicher bin.
digitec.ch/de/ShopList/Show...

AMD RYZEN 7 1700 (AM4, 3GHz)
MSI X370 GAMING PRO CARBON (AM4, AMD X370, ATX)
Corsair Vengeance LPX (2x, 8GB, DDR4-3000, DIMM 288)
Samsung 850 EVO Basic (500GB, 2.5")
be quiet! Pure Power 10 CM (500W)

+ MSI GTX 970

Das Budget wäre so um die 1'000.-

Danke für eure Hilfe!

12.09.2017
9 Beiträge
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Qwertz

Wird der PC einfach langsamer im normalen Gebrauch oder schafft er es nicht, die Games flüssig zu spielen? Du scheinst nämlich keine SSD verbaut zu haben - kein Wunder ist das eine lahme Kiste.

12.09.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Lukas5000

Hallo Handbauer

Ich selber habe das mastercase 5 pro und bin sehr zufrieden damit. Also go for it!

Beim Ram denke ich, dass du dir die zusätzlichen 70.- sparen kannst und mit einer 2400mhz 16gb konfiguration auch gut auskommst.

Gruss Lukas

Ps: Der rest ist meines erachtens io. Vieles ist halt Geschmacksache und eine Frage der Prioritäten...

12.09.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Lukas5000

Ich habe zb. bei meinen 1. PC gewisse Komponeneten so gewählt, dass Sie auch noch in 5 Jahren gebraucht werden können.

z.B. sehe ich eine M.2 SSD oder ein gutes Netzteil als eine eher längerfritstige Investition. Das Fazit kann ich dir aber erst in 5 Jahren geben. ^^

12.09.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User dagab41

Ganz ehrlich, ich baue täglich Gebrauchte PCs, das einzige was ich dir empfehlen würde, bau eine SSD ein und installier das OS neu drauf. Wenn das nicht zufriedenstellend ist kannst du immer noch wechseln und hast bereits die SSD.

18.09.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User sunstar7

Wenn's im Budget liegt, würd ich hier auch eher zu einer M.2 SSD greifen (Samsung 960 EVO).
Ist deutlich schneller, benötigt keine Kabel und freit so einen SATA-Steckplatz.
Ob der Geschwindigkeitsunterschied für dich wirklich was ausmacht ist jedoch was anderes.
Ich selber betreibe eine SATA3 SSD an einem SATA2 Steckplatz und mir reicht's.

22.09.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User caprez95

Finde das Setup für den Preis super. Bei den RAM könntest du noch ein wenig sparen in dem du die 2133MHz Riegel verwendest. Macht allerdings nicht viel aus. Die Festplatte kannst du natürlich von deinem alten System übernehmen. M.2 SSD lohnen sich für den Preis noch nicht wirklich, da du den Geschwindigkeitsunterschied kaum feststellen wirst. Was das wichtigste ist zum zocken ist eine gute Grafikkarte. Wenn du "nur" in 1080p spielen willst, würde eine GTX1060 ausreichen (digitec.ch/de/s1/product/as...). Bei 4k kommst du um eine 1080er nicht herum!

22.09.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User caprez95

PS: Kauf keine Grafikkarte der alten Generation. Kosten etwa gleich viel (GTX980 TI und GTX1080) jedoch haben die 10**er Karten mit der Pascal Architektur noch einiges mehr Leistung!

22.09.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Bitte melde dich an um einen neuen Beitrag zu dieser Diskussion zu erfassen.