Du bist nicht mit dem Internet verbunden.

PC

Bei der Wahl eines neuen PCs sind zunächst vor allem der Formfaktor und der Anwendungsbereich relevant. All-in-Ones etwa unterscheiden sich durch den integrierten Monitor offensichtlich von den Desktops, die in verschiedenen Grössen (Ultra Slim, Small Form, Tower) erhältlich sind. Der Anwendungsbereich definiert dann die Leistungsbandbreite, die für Ihren neuen Computer in Frage kommt.

Wir stellen euch nun unsere Anwendungsbereiche einzeln kurz vor:
Business-PCs sind oft in robusten und platzsparenden SFF-Gehäusen (Small Form Factor) erhältlich und bieten ein optimales Preis-Leistungsverhältnis für alltägliche Büro-Aufgaben. Ausserdem ist oft eine Pro-Version des Betriebssystems installiert und eine kleine SSD verbaut.

Home-Office-Geräte lehnen sich an diese Business-PCs an und bieten zuverlässige Leistung für Arbeitsaufgaben zuhause. Oft spielt hier die Design-Komponenten eine wichtige Rolle, da im eigenen Heim ein edler PC eher gewünscht wird als im Büro.

Multimedia-Desktops leisten genug, um Inhalte wie Filme, Musik und Fotos problemlos wiedergeben zu können. Sie haben daher meistens mittelstarke bis starke dedizierte Grafikkarten, 8GB RAM oder mehr und eine SSD verbaut.

Die Gamer-Geräte haben alles, was das Gamer-Herz begehrt: perfekt abgestimmte Komponenten, mindestens 8GB Arbeitsspeicher, stylishe und erweiterbare Gehäuse und extreme Power mit i7 Prozessoren für ruckelfreies Gaming. Auch die neuesten Grafikkarten sowie Top-Mainboards sind verbaut.

PCs für Enthusiasten bieten deutlich mehr Power und meistern auch anspruchsvolle, rechenintensive Aufgaben mühelos. Hier ist die Hardware meist ausgefallen, die PCs besitzen Wasserkühlungen und spezielle Designs, um sich von der grauen Masse abheben zu können.

Mit den weiteren Kriterien können die Produktvorschläge dann weiter eingeschränkt und so etwa das Betriebssystem, die Speichergrösse oder die Grafik Hardware gewählt werden. Anspruchsvollen Anwendern empfehlen wir in jedem Fall, auf einen PC mit integrierter SSD zu setzen. Neben PCs der bekannten Marken wie Asus, Apple, Medion, Acer, Alienware, Dell, Fujitsu, Joule Performance, Intel, Lenovo, Microsoft, MSI, Prime Computer, XMG oder HP bieten wir dir auch unsere eigenen, in der Schweiz gebauten digitec PCs zum Kauf an. Sie werden von unseren Spezialisten für dich zusammengestellt und sind in zahlreichen Konfigurationen ab Lager verfügbar.
mehr

Diskussion über PC

User Downfixer

Aktueller Gaming PC

Hallo liebe Community

Würde gerne Eure Meinung zu einer Zusammenstellung für einen aktuellen hochleistungs Gaming PC wissen.

Folgende Komponenten sind dabei gesetzt:
- Prozessor: Intel i7 7700k
- Grafik: Gtx 1080 ti (Hersteller egal, aber OC)
- mehr Speicherplatz brauche ich nicht ;-)


Zusammenstellung:
digitec.ch/de/ShopList/Show...

Habt ihr noch Verbesserungsvorschläge?

Besten Dank und liebe Grüsse
Marco

20.04.2017
10 Beiträge
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User phil_roe

Hei Marco
Sieht doch gut aus! Hinweis. Ev. verlierst du bei Verwendung eines M.2. Speichers mehrere SATA Anschlüsse. Da du aber nur eine zusätzliche SSD noch hast, sollten die Anschlüsse am MB reichen. Viel Spass

20.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User LoXeras.com

Ich persönlich würde dir einen AMD RYZEN 7 1700 (AM4, 3GHz, Unlocked) empfehlen.
Mehr Leistung, und Billiger da der Costom Cooler wegfällt.

20.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Florian.Sieber

Hei Marco
Ich finde diese zusammenstellung wirklich gut!
Mit diesem PC solltest du sicher 3-4 Jahre ohne Probleme auskommen sollen. ;-)
Persöhnlich würde ich jedoch eine Wasserkühlung verbauen. Empfehlen kann ich dir dieses Komplettsystem:
Corsair H55 (5.20cm)
Gruess
Florian

20.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User caprez95

Ich würde anstatt der 1TB SSD eine 2 bis 4TB Standartfestplatte einbauen. Zum Zocken reichen momentan 16GB RAM völlig aus und kann in Zukunft problemlos erweitert werden. Netzteil würde auch ein 600W reichen solange du nur 1 Grafikkarte verbauen willst. Schaue dabei lieber auf eine Gold oder Platinum Zertifizierung! Ansonsten Setup Top!

20.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Downfixer

Hallo zusammen

Schön alles ganz herzlichen Dank für die wertvollen Rückmeldungen. Echt super 👍

@LoXeras.com: überlege tatsächlich noch ob ich nicht einen AMD 1700x verbauen soll, leider wird Multicore derzeit noch wenig unterstützt und wenn dann meinst nur bis 4 Kerne. Daher der Intel.

@Florian.Sieber: Ne Wakü habe ich mir tatsächlich auch überlegt, aber bin da unerfahren und scheue mich vor allfälligen Wartungsarbeiten. Da ich zudem keine OC betreiben werde (oder nur geringfügig) bleibe ich wohl am besten bei Luft. Oder sehe ich das komplett falsch?

... Fortsetzung folgt

20.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Downfixer

... Fortsetzung:

@Caprez95: Danke für den Hinweis bezüglich dem Netzteil. Aktuell plane ich tatsächlich nur 1 Graka zu betreiben aber will für ein allfälliges SLI System ausreichend Reserven haben. Das gewählte Netzteil erfüllt zudem Platinstandart mit einer Wirkung von 92%. Ist es dann immer noch OP?

Speicher habe ich wie gesagt genug, habe aktuell 500gb verbaut und die werden nur zu ca. 60% genutzt, daher lieber schneller als mehr 😀

Beim RAM bin ich mir tatsächlich noch unsicher. Habt ihr einen besseren, leistungsfähigeren Vorschlag?

Danke und bis bald
Marco

20.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Florian.Sieber

@Downfixer
Ich habe eine ähnliche Wasserkühlung wie oben genannt nun schon seit 3 Jahren und ich musste sie noch nie warten(Wasser wechseln etc. Apropo Sollte man dies bei einem Kompaktsystem machen?). Ab und zu mal umbauen von einem Board ans andere. Dies ist jedoch auch kein Problem. Bei diesen Komplettsystemen ist wirklich alles gut beschrieben.


Grundsätzlich ist es jedoch ein Grundsatzentscheid. Ich persöhnlich finde das die Lüfter mit Wasserkühlung wesentlich leiser sind.
Für deine Frage zu Beantworten Nein du siehst das nicht komplett falsch.

20.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User gamerrici

Die Ryzen 1700 lohnt sich nicht wenn du nur gamen tust. Du bist momentan mit 7700k sowie 1080Ti am besten gewapnet für das gamen, also los holl dir das zeug!

20.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Downfixer

Hallo zusammen

Vielen Dank für all die wertvollen Tipps. Das Netzteil musste tatsächlich ausgetauscht werden, denn es war zu gross für das gewählte Gehäuse. Aber mit 750 Watt habe ich ausreichend Power am Start. Werde mir das System gemäß aktueller Zusammenstellung wohl besorgen.
Nochmals herzlichen Dank für eure Rückmeldungen!
Diskussion kann geschlossen werden.

22.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Bitte melde dich an um einen neuen Beitrag zu dieser Diskussion zu erfassen.