Du bist nicht mit dem Internet verbunden.

PC

Bei der Wahl eines neuen PCs sind zunächst vor allem der Formfaktor und der Anwendungsbereich relevant. All-in-Ones etwa unterscheiden sich durch den integrierten Monitor offensichtlich von den Desktops, die in verschiedenen Grössen (Ultra Slim, Small Form, Tower) erhältlich sind. Der Anwendungsbereich definiert dann die Leistungsbandbreite, die für Ihren neuen Computer in Frage kommt.

Wir stellen euch nun unsere Anwendungsbereiche einzeln kurz vor:
Business-PCs sind oft in robusten und platzsparenden SFF-Gehäusen (Small Form Factor) erhältlich und bieten ein optimales Preis-Leistungsverhältnis für alltägliche Büro-Aufgaben. Ausserdem ist oft eine Pro-Version des Betriebssystems installiert und eine kleine SSD verbaut.

Home-Office-Geräte lehnen sich an diese Business-PCs an und bieten zuverlässige Leistung für Arbeitsaufgaben zuhause. Oft spielt hier die Design-Komponenten eine wichtige Rolle, da im eigenen Heim ein edler PC eher gewünscht wird als im Büro.

Multimedia-Desktops leisten genug, um Inhalte wie Filme, Musik und Fotos problemlos wiedergeben zu können. Sie haben daher meistens mittelstarke bis starke dedizierte Grafikkarten, 8GB RAM oder mehr und eine SSD verbaut.

Die Gamer-Geräte haben alles, was das Gamer-Herz begehrt: perfekt abgestimmte Komponenten, mindestens 8GB Arbeitsspeicher, stylishe und erweiterbare Gehäuse und extreme Power mit i7 Prozessoren für ruckelfreies Gaming. Auch die neuesten Grafikkarten sowie Top-Mainboards sind verbaut.

PCs für Enthusiasten bieten deutlich mehr Power und meistern auch anspruchsvolle, rechenintensive Aufgaben mühelos. Hier ist die Hardware meist ausgefallen, die PCs besitzen Wasserkühlungen und spezielle Designs, um sich von der grauen Masse abheben zu können.

Mit den weiteren Kriterien können die Produktvorschläge dann weiter eingeschränkt und so etwa das Betriebssystem, die Speichergrösse oder die Grafik Hardware gewählt werden. Anspruchsvollen Anwendern empfehlen wir in jedem Fall, auf einen PC mit integrierter SSD zu setzen. Neben PCs der bekannten Marken wie Asus, Apple, Medion, Acer, Alienware, Dell, Fujitsu, Joule Performance, Intel, Lenovo, Microsoft, MSI, Prime Computer, XMG oder HP bieten wir dir auch unsere eigenen, in der Schweiz gebauten digitec PCs zum Kauf an. Sie werden von unseren Spezialisten für dich zusammengestellt und sind in zahlreichen Konfigurationen ab Lager verfügbar.
mehr

Diskussion über PC

User umbrAtrox

5-Jahre alten Gaming PC upgrade

Hallo liebe Freunde,

ich habe wie im Titel bereits erwähnt einen 5 Jahre alten Gaming PC, welchen ich immer noch täglich benutze auch wenn ich nicht mehr so viel game wie früher.
Der Computer funktioniert noch einwandfrei und ich musste in all den Jahren nur die HD ersetzen.
Allerdings ist er mittlerweile nicht mehr in der Lage Games mit den höchsten Grafikeinstellungen zu spielen und ist vor allem sehr laut.
Ich möchte meinen Computer jetzt über den Sommer gerne wieder mal auf Vordermann bringen und einige Komponenten erneuern, habe allerdings nur sehr begrenztes Wissen über aktuelle Hardware.
Deshalb wende ich mich ja an euch.

Meine bisherigen Komponenten sind:
Prozessor: Intel Core i5 3570K BOX
Grafikkarte: Gigabyte HD 7970 OC 3GB
Mainboard: Gigabyte GA-Z77-D3H
SSD-Laufwerk: Samsung SSD 830Series, 128GB
HDD-Laufwerk: WD red 3000GB
Speicher: Corsair Vengeance, 2x4GB
Netzteil: be quiet! Straight Power E9 CM, 480Watt
CPU-Kühler: Thermalright HR-02 Macho
Gehäuse: Corsair Carbide 500R - black
+ Gehäuselüfter
Optisches Laufwerk: LG BH10LS

Ich brauche den Computer vor allem zum Surfen, aber auch für Softwareentwicklung, Fotobearbeitung und leichtes Gaming. (Ausgenommen bei Gaming kommt der Computer selten an seine Leistungsgrenzen, evtl. ein wenig mehr RAM?)
Ich würde gerne so viel wie möglich beibehalten und nur so um die 500.- ausgeben, wenn dies realistisch ist.

Meine konkreten Fragen:

Wie viel von meinem Computer ist noch gut, wie viel sollte man ersetzen?
Empfehlungen für einen leiseren Kühler und evtl. Gehäuselüfter?
Lohnt sich mehr RAM für die Softwareentwicklung mit IntelliJ IDEA und Android Studio?
Wie stark lohnt sich ein Prozessor/Grafikkarten update? Empfehlungen?


Vielen Dank für eure Hilfe :)

09.07.2017
10 Beiträge
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User TheNikk

Ich würde GPU, RAM und Gehäuselüfter erneuern. Mein Vorschlag: digitec.ch/de/ShopList/Show...
Brauchst du noch mehr Speicher? (SSD)
Für deine Ansprüche ist eine gute GPU wichtiger.
16GB sind für aktives und flüssiges Arbeiten/Gaming in meinen Augen pflicht..
Ansonsten wenn du noch mehr Speicher brauchst: kauf dir eine Samsung 850 EVO SSD.

09.07.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Anonymous

Also wenn du wert auf lautstärke legst würde ich das gehäuse ersetzen. Ram erweitern ist sicher auch keine schlechte idee. Und die grafikkarte ist ein muss.
digitec.ch/de/ShopList/Show... habe diese liste hier zusammengestellt bei der grafikkarte habe ich mich für die rx 580 8gb armor von msi entschieden da die rx 580 mit der 6gb version mit der 1060 auf augenhöhe oft leicht besser ist. jedoch die grafikkarte auf digitec zu kaufen kann ich momentan überhaupt nicht empfehlen da sie hier 140 fr teuere als bei der konkurenz ist.

09.07.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User umbrAtrox

Ok Danke schon viel mal für die Vorschläge.
Ich denke neue Gehäuselüfter und extra RAM sind schon mal Plicht, für einen leiseren Normalgebrauch und bessere Kompilierungszeiten.
GTX 1060 wäre sicher nice, wenn das budget noch reicht am schluss. :)
Würde es sich lohnen CPU und Motherboard aufzurüsten? Wenn der PC danach wieder 5 Jahre läuft wäre es mir wert.
Vielleicht so etwas? digitec.ch/de/ShopList/Show...

@TheNikk
Ich habe keinen grossen Stress, aber bis September hätte gut Zeit. Wenn es sich lohnen würde zu warten, wäre das kein Problem.

09.07.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User TheNikk

Ja, dann würde ich unbedingt warten!! Deine CPU ist für deine Anwendungen momentan noch ausreichend, würde ich jetzt sagen. Wenn du eine neue GPU kaufst wirst du viel mehr einen Leistungsunterschied spüren als bei einer neuen CPU.

09.07.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Anonymous

Ich würde nicht damit rechnen das wenn du jetzt eine neue grafikkarte kaufst und ram aufrüstest dass es wieder 5 jahre halten wird. Aber die nächsten 2-3 jahre sollte es mit ner GTX 1060 oder rx 580 reichen. Ich möchte nochmal unterstreichen, dass die RX580 in den meisten games inzwischen stärker ist als die GTX 1060 aber halt auch ein wenig mehr energie verbraucht. Preisleistung ist die Rx 580 besser zumindest die die ich vorgeschlagen habe falls du jedoch unbedingt alles bei digitec kaufen willst dann würde ich auch die 1060 empfehlen.

09.07.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Anonymous

Die RX 580 ist auf digitec momentan extrem überteuert. Ich würde zum jetztigen zeitpunkt von einem CPU update abraten weil deiner noch ausreicht. Aber ich würde dir zu einem neuen gehäuse und nicht zu neuen Lüftern denn corsair gehäuse sind nicht gerade für leisen betrieb bekannt.

09.07.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User TheNikk

Ich besitzte sie selber und sie sind auf bis zu 50% sehr leise und preiswer, was man von denen von be quiet! ja nicht gerade behaupten kann. Ich meine 25 Fr. für einen Lüfter. Das ist doch krank.....

09.07.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Anonymous

Ja be quiet silentwings sind sehr teuer. Was ich jedoch sage ist das ich das gehäuse durch ein gedämmtes gehäuse ersetzen würde. Denn corsair gehäuse sind nicht für ihren leisen betrieb bekannt. Zudem sind die von dir vorgeschlagenen lüfter mit 35 db ziehmlich laut. wenn man es mit einem Noctua NF-S12A FLX vergleicht welcher bei 17.8db ist. klar kostet der auch ein wenig mehr mit 22.6fr pro stück sinds ca 4 franken mehr dafür ist er laut angaben ca 8mal leiser und hat 6jahre statt 2 jahre garantie. Ich würde mich vermutlich für den noctua lüfter entscheiden. PS sie sind nicht gerade hübsch.

09.07.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User TheNikk

Bei dem gedämmten Gehäuse gebe ich dir auch recht. Aber wie gesagt meine Corsair SP sind bei 50% auch sehr leise. P.S. Aussehen war bei mir ein wichtiger Faktor xD

09.07.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Bitte melde dich an um einen neuen Beitrag zu dieser Diskussion zu erfassen.