Du bist nicht mit dem Internet verbunden.

PC

Bei der Wahl eines neuen PCs sind zunächst vor allem der Formfaktor und der Anwendungsbereich relevant. All-in-Ones etwa unterscheiden sich durch den integrierten Monitor offensichtlich von den Desktops, die in verschiedenen Grössen (Ultra Slim, Small Form, Tower) erhältlich sind. Der Anwendungsbereich definiert dann die Leistungsbandbreite, die für Ihren neuen Computer in Frage kommt.

Wir stellen euch nun unsere Anwendungsbereiche einzeln kurz vor:
Business-PCs sind oft in robusten und platzsparenden SFF-Gehäusen (Small Form Factor) erhältlich und bieten ein optimales Preis-Leistungsverhältnis für alltägliche Büro-Aufgaben. Ausserdem ist oft eine Pro-Version des Betriebssystems installiert und eine kleine SSD verbaut.

Home-Office-Geräte lehnen sich an diese Business-PCs an und bieten zuverlässige Leistung für Arbeitsaufgaben zuhause. Oft spielt hier die Design-Komponenten eine wichtige Rolle, da im eigenen Heim ein edler PC eher gewünscht wird als im Büro.

Multimedia-Desktops leisten genug, um Inhalte wie Filme, Musik und Fotos problemlos wiedergeben zu können. Sie haben daher meistens mittelstarke bis starke dedizierte Grafikkarten, 8GB RAM oder mehr und eine SSD verbaut.

Die Gamer-Geräte haben alles, was das Gamer-Herz begehrt: perfekt abgestimmte Komponenten, mindestens 8GB Arbeitsspeicher, stylishe und erweiterbare Gehäuse und extreme Power mit i7 Prozessoren für ruckelfreies Gaming. Auch die neuesten Grafikkarten sowie Top-Mainboards sind verbaut.

PCs für Enthusiasten bieten deutlich mehr Power und meistern auch anspruchsvolle, rechenintensive Aufgaben mühelos. Hier ist die Hardware meist ausgefallen, die PCs besitzen Wasserkühlungen und spezielle Designs, um sich von der grauen Masse abheben zu können.

Mit den weiteren Kriterien können die Produktvorschläge dann weiter eingeschränkt und so etwa das Betriebssystem, die Speichergrösse oder die Grafik Hardware gewählt werden. Anspruchsvollen Anwendern empfehlen wir in jedem Fall, auf einen PC mit integrierter SSD zu setzen. Neben PCs der bekannten Marken wie Asus, Apple, Medion, Acer, Alienware, Dell, Fujitsu, Joule Performance, Intel, Lenovo, Microsoft, MSI, Prime Computer, XMG oder HP bieten wir dir auch unsere eigenen, in der Schweiz gebauten digitec PCs zum Kauf an. Sie werden von unseren Spezialisten für dich zusammengestellt und sind in zahlreichen Konfigurationen ab Lager verfügbar.
mehr

Diskussion über PC

User ArmendS

4K Gaming PC zusammenbauen

Moin ich würde mir gerne ein 4K Gaming PC zusammenbauen würde gerne euch mal fragen was ihr davon haltet falls ihr was ergänzen würdet oder sowas in der art bin ich immer offen für eure Tipps. Ach ja was noch wichtig ist es wird nur eine GTX 1080 angezeigt sind aber 2 stück. mfg

digitec.ch/de/ShopList/Show...

30.01.2017
33 Beiträge
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User hegamer

Das Einzige, was man hier noch als Leistungssteigerung anmerken könnte, wäre eine M.2-
SSD für Windows. Etwa: digitec.ch/5928201

Persönlich würde ich ein anderes Mainboard wählen, etwa das Gigabyte AORUS Z270X-Gaming 5. Das ist aber rein subjektiv und die Boards nehmen sich nicht viel. Kannst es dir ja mal anschauen.

Würdest du die RAMs mit diesen hier tauschen: digitec.ch/5711576 könntest du noch gut 120.- einsparen bei gleicher Leistung.

30.01.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Peter8157

Das Netzteil ist totaler Overkill. Auch für SLI-Betrieb reicht ein 850W-Netzteil. Ansonsten find ich den Build gut, die Einwände resp. Ergänzungen von Hegamer kann ich nur unterstützen.

30.01.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User marcelcarn

Das Netzteil ist übertrieben. 700W reichen dicke.
Dazu SLI. 4K Gaming schön und gut, aber wenn ein Game keine SLI Profile kennt. (wie viele der Neueren DX12 oder Vulcan Spiele)
hast du bestenfalls die Leistung einer 1080er, also da kommst nicht weit mit 4K. Ich würd da eher die Titan X(P) nehmen oder auf eine Grosse AMD Vega warten.
Dazu lieber eine .M2 SSD anstatt SATA.

30.01.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User rusher94

von dem Wakü set würde ich dir abraten! wenn du nur vor hast die CPU zu kühlen gibts günstigere und effektivere Kompakt Wakü's wie zum Beispiel: Corsair Hydro H115i (5.10cm) Auch zu den Punkten von Hegamer und Peter815 kann ich nur zustimmen. Das Netzteil ist overkill und völlig übertrieben, die Sli wird bei den wenigsten games unterstützt und bringt dir vlt nicht mal 4k und gehäuse gäbs auch bessere.. Hast du überhaupt ein 4k Gaming Monitor?

30.01.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Peter8157

Also das mit der Nich-Unterstützung von SLI kann ich so nicht bestätigen. Die meisten Blockbuster-Games unterstützen SLI (wenn auch meistens erst nach Trieber-Updates) und die Performance mit SLI ist schon sehr signifikant höher als mit Singel-GPU. Kann sein dass Indie-Spiele nicht SLI-getrimmt werden...
SLI mach durchaus sinn und ich kanns mit den neuen Karten plus HB-Bridges und evtl. einem G-Sync-Monitor sehr empfehlen. Die Power ist einfach umwerfend!

30.01.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User hegamer

Ein System mit MSI 1080 in SLI braucht ca. 540W unter Last. Könnte dir das Corsair RM850i empfehlen. Kannst du auch noch ein bisschen Geld einsparen.
digitec.ch/5330849
Das mit dem SLI ist so ne Sache. Du wirst nie die doppelte Leistung haben. Wenns wirklich gut kommt hast du vielleicht 90% mehr. Wenns wirklich schlecht ist, läuft nur eine der Karten oder du hast sogar weniger als mit nur einer. Hängt alles mit der Optimierung der Software zusammen.

30.01.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User ArmendS

Also ich will einfach 4K zocken und natürlich viel FPS haben deswegen dachte ich an 2 Grakas aber viel ahnung von software optimierung hab ich nicht^^ dachte das läuft schon wenn ich alles sauber anschliesse und ja ich will halt auch ne maschine haben die paar jahre hält was die games angeht :)

30.01.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User hegamer

Die Optimierung muss von den Entwicklern gemacht werden. Wollte damit aufzeigen, dass es komplett von den Herstellern der Software, den Spieleentwicklern, abhängt, ob du von SLI profitierst oder nicht.

30.01.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Peter8157

Ich betreibe seit Jahren meine Kisten im SLI-Modus und habe nur gute Erfahrungen damit gemacht. Bei Games ohne SLI-Unterstützung wird dann halt nur die Primäre Karte angesprochen, die 2. läuft dann einfach im Idle mit... Mit SLI muss halt auch der Nvidia-Treiber immer auf neuestem Stand sein...
Da du ein Case mit Sichtfenster hast würde ich bei SLI noch eine schönere HB-Bridge empfehlen, sieht optisch einfach um Längen schöner aus als das Flachkabelding das beim MB mitgelierfert wird. MSI hat da ein schönes Model im Angebot...

31.01.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User hegamer

Die besten 1080-Karten kommen von Palit/Gainward. Die sind aber ziemlich riesig.

Noch eine kleine Bemerkung zu Gehäuse und AIO-Wasserkühler. Dein Corsair Obsidian 900D ist schon ziemlich stark auf Custom-Wasserkühlung ausgelegt. Wenn du also wirklich nur den Corsair 115i kaufst, könntest du ziemlich Geld und Platz sparen, wenn du das Gehäuse wechselst.

31.01.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Bitte melde dich an um einen neuen Beitrag zu dieser Diskussion zu erfassen.