Du bist nicht mit dem Internet verbunden.

PC

Bei der Wahl eines neuen PCs sind zunächst vor allem der Formfaktor und der Anwendungsbereich relevant. All-in-Ones etwa unterscheiden sich durch den integrierten Monitor offensichtlich von den Desktops, die in verschiedenen Grössen (Ultra Slim, Small Form, Tower) erhältlich sind. Der Anwendungsbereich definiert dann die Leistungsbandbreite, die für Ihren neuen Computer in Frage kommt.

Wir stellen euch nun unsere Anwendungsbereiche einzeln kurz vor:
Business-PCs sind oft in robusten und platzsparenden SFF-Gehäusen (Small Form Factor) erhältlich und bieten ein optimales Preis-Leistungsverhältnis für alltägliche Büro-Aufgaben. Ausserdem ist oft eine Pro-Version des Betriebssystems installiert und eine kleine SSD verbaut.

Home-Office-Geräte lehnen sich an diese Business-PCs an und bieten zuverlässige Leistung für Arbeitsaufgaben zuhause. Oft spielt hier die Design-Komponenten eine wichtige Rolle, da im eigenen Heim ein edler PC eher gewünscht wird als im Büro.

Multimedia-Desktops leisten genug, um Inhalte wie Filme, Musik und Fotos problemlos wiedergeben zu können. Sie haben daher meistens mittelstarke bis starke dedizierte Grafikkarten, 8GB RAM oder mehr und eine SSD verbaut.

Die Gamer-Geräte haben alles, was das Gamer-Herz begehrt: perfekt abgestimmte Komponenten, mindestens 8GB Arbeitsspeicher, stylishe und erweiterbare Gehäuse und extreme Power mit i7 Prozessoren für ruckelfreies Gaming. Auch die neuesten Grafikkarten sowie Top-Mainboards sind verbaut.

PCs für Enthusiasten bieten deutlich mehr Power und meistern auch anspruchsvolle, rechenintensive Aufgaben mühelos. Hier ist die Hardware meist ausgefallen, die PCs besitzen Wasserkühlungen und spezielle Designs, um sich von der grauen Masse abheben zu können.

Mit den weiteren Kriterien können die Produktvorschläge dann weiter eingeschränkt und so etwa das Betriebssystem, die Speichergrösse oder die Grafik Hardware gewählt werden. Anspruchsvollen Anwendern empfehlen wir in jedem Fall, auf einen PC mit integrierter SSD zu setzen. Neben PCs der bekannten Marken wie Asus, Apple, Medion, Acer, Alienware, Dell, Fujitsu, Joule Performance, Intel, Lenovo, Microsoft, MSI, Prime Computer, XMG oder HP bieten wir dir auch unsere eigenen, in der Schweiz gebauten digitec PCs zum Kauf an. Sie werden von unseren Spezialisten für dich zusammengestellt und sind in zahlreichen Konfigurationen ab Lager verfügbar.
mehr

Diskussion über PC

User DigiAK

1000 Franken gaming PC

digitec.ch/de/ShopList/Show...
Dieser PC soll hauptsächlich für Gaming benutzt werden.
Funktioniert alles (passen alle Komponenten zusammen). Habt ihr Verbesserungsvorschläge?
Vielen Dank

13.04.2017
21 Beiträge
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Nick.Wild

Da im Tower deine Laufwerke unten liegen sollte deine Grafikkarte reinpassen da die 28cm lang ist und dein Board nur 24cm ist. Falls du aber die Laufwerke nach oben verschieben möchtest musst du auf die Länge achten ob deine Graka reinpasst ;)
Da die Preise der SSD's immer Günstiger werden würde ich auch eine SSD als gesamtes Speichersystem verwenden (hast du glaube ich mittlerweile angepasst). HDD's würde ich nur verwenden wenn du massiv viele Fotos und Videos hast die du fast nie verwendest weil du beim Gaming immer auf die Daten der Games zugreifst und mit einer SSD auch schneller bist.

14.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Manujegi

Wenn ich du wäre würde ich noch einen anderen CPU-Kühler dazupacken. Ich habe einen Kompaktwasserkühler verbaut. Mein Vorschlag wäre aber dieses System.

digitec.ch/de/ShopList/Show...

Mit freundlichen Grüssen Manuel

14.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User DigiAK

Vielen Dank für eure Antworten.
Habe die HDD gegen eine 500 GB Samsung SSD getauscht.
Da ich kein Laufwerk verbauen werde sollte es passen.
Habe mich bereits für ein AMD System entschieden.
Reicht der Kühler, der zu dem Prozessor als Zubehör geliefert wird nicht?

14.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Lomat4000

Ich würd aktuell auch auf ein AMD System setzten und da AMD Ryzen und die RX 480 nicht mal 400 Watt ziehen sollten, würde ich ein 450-550 Watt Netzteil nehmen.
Um noch mehr zu sparen könntest du den 1400 anstatt den 1500x nehmen, da man die wahrscheinlich wieder auf das gleiche Niveau takten kann. Dazu braucht man ein besseren Kühler z.B. den be quiet Pure Rock.
Beim Arbeitsspeicher würd ich auf ein höheren getakteten setzten. Mindestens 2666 Mhz.
Was man auch immer machen sollte, währe Preise vergleichen. Den Digitec ist nicht immer das günstigste. *hust" toppreise.ch *hust*

14.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Nick.Wild

Als Erfahrung von Intel standart Lüftern und übertaktbaren Prozessoren kriegst du einen Bluescreen wenn du das übertakten nicht ausschaltest. Ich denke dass es bei AMD gleich ist mit den Boxit Lüfter.

14.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User DigiAK

Soweit ich mich informiert habe kann man mit dem Mainboard nicht übertakten, es unterstützt auch keinen 2666Mhz Arebitsspeicher. Was den Prozessor angeht bleib ich lieber beim 1500x, zahle 25 Franken mehr und habe die gleiche Leistung ohne übertakten zu müssen.

14.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Nick.Wild

2. Setup hat eine Atx Mainboard grösse und du hast ein mAtx gehäuse.
Lüfter muss man extrem aufpassen da der 15cm! Hoch ist und das Gehäuse 20cm Breit.
Bei kleinen Gehäusen machen kompaktwasserkühlungen Sinn oder ein genug grosses Gehäuse.

14.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User stefanmode

Alles in Allem sicher eine gute Lösung. Case, Liefertermin unbekannt. Denk dran, in ein paar Tagen kommen neuen Radeons RX580 usw auf den Markt. Dies könnte den Preis der 480 noch etwas drücken. Vielleicht liegt dann mit etwas "murgsen" ein Ryzen 5 1600x drin?

14.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User N-Systems

ich hätte den 1600 oder 1600x genomen als cpu und diesen Kühler: Noctua NH-U12S SE-AM4 (15.80cm) , da ist auch excellente wärmeleitpaste dabei.
beachte bitte, dass ryzen cpus höher getacktete RAM riegel gerne haben, aber das kannst du später noch selbst aufrüsten.
wie vor mir erwähnt sieht es so aus als sehr bald neue amd grafikkarten vorgestellt werden, wenn du ca noch 1-2 monate warten kannst, könnte sich das eventuell für dein portemonnais lohnen.

15.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Bitte melde dich an um einen neuen Beitrag zu dieser Diskussion zu erfassen.