Du bist nicht mit dem Internet verbunden.
  • Akoya P77001 (AMD Ryzen 7 1700, 16GB, SSD, HDD)
  • Akoya P77001 (AMD Ryzen 7 1700, 16GB, SSD, HDD)
  • Akoya P77001 (AMD Ryzen 7 1700, 16GB, SSD, HDD)
CHF 1149.–
Medion Akoya P77001 (AMD Ryzen 7 1700, 16GB, SSD, HDD)

Bewertung zu Medion Akoya P77001 (AMD Ryzen 7 1700, 16GB, SSD, HDD).

User christian
Akoya P77001 (AMD Ryzen 7 1700, 16GB, SSD, HDD)

Super Angebot für einen fairen Preis

Genau das richtige, wenn man nicht zu viel ausgeben will.

Als eingefleischter Mac-User muss man trotz Steam oder Origin auf ein paar Spiele verzichten. Zudem kamen in letzter Zeit vermehrt Spiele auf den Markt, welche bei meinem momentanen iMac (Mid 2011) mit der 512-MB-Grafikkarte einfach nicht mehr wollten.

Einen neuen iMac für 2500.- oder mehr wollte ich mir nun aber auch nicht - "nur" wegen ein paar Games - zulegen. Das wäre unvernünftig gewesen. Denn für alles andere, für was ich den Mac eigentlich brauche (Mail, Word, Excel, Lightroom usw.) reicht der 2011er absolut noch aus.

Und da ich auch kein Hardcore-Gamer bin (mir wird bei Ego-Shootern regelmässig schlecht vom ganzen Herumgedrehe der Kamera), musste es auch kein High-End-Spiele-PC sein.

Ich bin schon mehr als zufrieden, wenn ich den Euro-Truck-Simulator 2 in einer besseren Darstellungsstufe laufen lassen kann, als auf meinem aktuellen Mac. Und hey, das klappt. Sehr gut sogar. Auf dem 24"-TFT mit HD-Auflösung ist die Grafik ein wahrer Genuss - höchste Detailstufe beim ETS2 also kein Problem!

Und auch Klassiker wie Need for Speed Shift oder Burnout Paradise laufen einwandfrei. Andere Spiele wie Civilisation V, Project Highrise oder Sims 4 sind natürlich sowieso problemlos spielbar.

So benutze ich den PC also ausschliesslich um ein paar Spiele aus Steam und Origin zu spielen. Und dafür ist das Gerät bestens gerüstet. Die Grafikkarte kann man bei Bedarf immer noch austauschen, für mich reicht sie aber aus.

Die sonstige Ausstattung ist state-of-the-art. 256 GB SSD (M.2) und eine TB-HDD-Platte reichen für die Spielebibliothek ebenfalls.

Positiv zu erwähnen wäre noch, dass der PC nicht mit irgendwelcher Pseudo-Software zugemüllt wurde. Die beigelegte Maus und Tastatur gehen in Ordnung, könnte man sich aber schenken. Ich habe keine zwei Tage später mir eine Logitech-Keyboard, eine Roccat-Maus und einen Logitech-Joystick geholt.


+
+
+
+
+
-

19.12.2017
0 Kommentare
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Es sind noch keine Kommentare vorhanden


Bitte melde dich an um einen Kommentar zu schreiben.