Du bist nicht mit dem Internet verbunden.
Hero 6 Black (12MP, 60p, Grau)
CHF 449.–
GoPro Hero 6 Black (12MP, 60p, Grau)

Bewertung zu GoPro Hero 6 Black (12MP, 60p, Grau).

User heiko2
Hero 6 Black (12MP, 60p, Grau)

Ein kompletter Fehlkauf.

Mal wieder ein typisches Bananen-Produkt. Unreif zum Kunden. Soll der doch warten bis es endlich fertig ist.
GoPro liefert eine 4K Kamera aber absolut keinen 4K-Support. Ergo alles nach Hero 4 ist für die Tonne und kostet nur Geld ohne die Leistung je bringen zu können. Nicht einmal die von GoPro selbst bereitgestellten Tools können die Videosdiese Kamera verarbeiten.
Die empfohlenen Konverter reduzieren die Auflösung sofort auf Full-HD. Wozu also 4K aufzeichnen? Um es evtl. in der Zukunft einmal bearbeiten zu können? Das kann man deutlich günstiger.


+
+
-
-
-
-

20.10.2017
11 Kommentare
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User VELUX-CH

Also ich konnte ohne Probleme die Videos meiner Hero4 Black in 4k aufnehmen und bearbeiten.
(mit Adobe Premiere, sowie dem Power Director von Cyberlink)
Die Frage ist: kann dein Computer inkl Monitor 4k darstellen und verarbeiten?
Auf meinem Notebook kommen zum Beispiel immer Pixelfehler, weil dort die max Auflösung FUll-HD ist.

23.10.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User heiko2

das heisst dann wohl. Kaum hat man weiter Tausender in die Software dritter, wie zum Beispiel Adobe oder Cyberlink investiert, kann man das Produkt nutzen. Auf dem Handy mit Android (und auch da hab ich kein neues zur GoPro gekauft), kann man die Cam steuern aber nichts bearbeiten.

23.10.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User heiko2

Und ich würde keine 4K Cam kaufen, wenn meine Anlage das nicht darstellen kann. Das Problem liegt nicht in evtl. auftretenden Fehlern wegen unzureichenden Ressourcen.

23.10.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User info

Verstehe nicht ganz, was die Cam damit zutun hat, dass Ihre Hardware und Software nicht sauber 4k darstellen/bearbeiten kann.
Also mit meiner GoPro Software geht es oder auch mit Adobe Premiere. Aber Sie können sonst mal bei Youtube nachfragen, ob diese ihnen eine schneller Internetleitung zahlt, weil die ja auch 4k Video Uplaod anbieten und da so manche Leitung zulangsam ist :D

24.10.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User heiko2

Hallo Info, Cam und Software stellen erst zusammen ein Produkt dar. Und GoPro selbst teilt mit, dass die aktuelle Software nicht in der Lage ist die mit HEVC komprimierten 4K-Video-Aufzeichnungen darzustellen. Evtl. könnten sie so nett sein, und eine Anleitung liefern, wie es geht.

24.10.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Anonymous

Heiko 2, bei allem Respekt, aber Du fährst auch keinen Ferrari mit abgefahrenen 16-Zoll Fiat reifen und beschwerst dich dann über den Wagen welcher nicht so läuft wie gewünscht;)
TOP Kamera übrigens, 2.7k 120fps meine Lieblingseinstellung!

27.10.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User heiko2

Wenn Du Deinen Ferrari ohne Reifen kaufst, ist das einzig Dein Thema. Doch das Angebot heisst hier ganz klar "die App verwandelt diese in ein fantastisches, bearbeitetes Video – ganz automatisch." Und genau das tut sie nicht. Wer lesen kann, ist immer noch klar im Vorteil.

28.10.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User info

Die APP läuft. Nicht so gut wie Adobe Premiere, weil diese meine GPU nutzt, aber es geht. Hast du Windows 10 oder das neue High Sierra mit aktueller CPU welcher auch den Codec unterstützt? Sonst wird es mit dem bearbeiten nichts, musste ich auf älteren Systemen auch feststellen. Aber dafür kann weder die APP noch die Kamera etwas.

31.10.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User heiko2

Es wird langsam mühsam. Selbst GoPro bestätigt, dass die App NICHT in der Lage ist, mit HEVC umzugehen. Und Adobe geht erst wirklich mit Premiere Pro. Ich wollte eben keine zig Zusätze und habe deswegen in die etwas teurere Cam investiert. Da hilft leider auch kein Schönreden. Es tut nicht.

31.10.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.


Wir übernehmen keine Haftung für die Antworten, die nicht von unseren Mitarbeitern verfasst wurden.


Bitte melde dich an um einen Kommentar zu schreiben.