Du bist nicht mit dem Internet verbunden.
Corporate logo
FirmenkundenNews & Trends 06

Stets aktuelle Hardware mit Nutzungskonzepten

Leasing ist mittlerweile jedem ein Begriff. Du kennst es vermutlich aus dem Privatleben, wenn es um Autos geht. Inzwischen aber auch immer mehr aus dem Arbeitsleben. Denn neue Technik ist teuer und viele Firmen beschaffen neue Hardware in einem Zyklus von 3 – 5 Jahren.

Die Finanzierung einer solchen Beschaffung bedeutet immer gebundenes Kapital. Zum Teil sehr grosse Mengen gebundenes Kapital. Und ein grosser Einschnitt in der Finanzplanung. Der Albtraum jedes CFOs.

Damit diese wieder ruhig schlafen können, bieten wir in Zusammenarbeit mit unserem Finanzierungspartner CHG-Meridian Schweiz AG die Möglichkeit eines Nutzungskonzeptes für grössere Unternehmungen an.

Wie genau funktioniert das?

Zuerst gilt es zu ermitteln, welche Hardware benötigt wird. Meine Kollegen von der B2B-Abteilung und ich unterstützen dich dabei gerne, um gemeinsam das richtige Paket zu schnüren. Sobald die Hardware gefunden ist, ermitteln wir mit unserem Partner die monatlichen Mietraten.

Die erste Frage ist der Nutzungszeitraum. Längere Nutzung ist nicht immer besser, weil ein höherer Restwert sich positiv auf die Mietraten niederschlagen kann. Je höher der Restwert des Gerätes nach der Nutzung, desto attraktiver die Mietrate. Nach dem Nutzungszeitraum werden die Geräte kostenlos vor Ort abgeholt und die ggf. vorhandenen Datenträger gelöscht, so dass keinerlei Daten mehr wiederhergestellt werden können.

Ein Rechenbeispiel

Kunde Muster AG plant die Beschaffung von 100 Notebooks. Diese kosten pro Stück 900 Franken. Muster AG wünscht eine Nutzung der Geräte über 3 Jahre.

Nachdem der Restwert der Geräte ermittelt wurde, wird festgestellt, dass der Miet-Faktor für das Nutzungskonzept pro Monat 2.65% beträgt.

Der Kunde zahlt somit CHF 90 000 × 2.65%, ergo 2 385.– pro Monat.

Nach 36 Monaten hat die Muster AG 36 x 2 385.–, sprich CHF 85 860.– bezahlt. Somit eine Ersparnis von 4 140.– über die gesamte Laufzeit, sowie ein planbares monatliches Budget..

Die Geräte werden nach dem Nutzungszeitraum kostenlos abgeholt. Selbstverständlich gibt es auch die Möglichkeit, die Geräte für einen gewissen Betrag zu erwerben.

Und laufende Beschaffung über mehrere Jahre?

Die obige Situation tritt nicht immer genau so ein. Oft tauscht man nicht einfach auf einen Schlag 100 Notebooks aus, sondern immer dann, wenn eines ausfällt oder wenn ein neuer Mitarbeiter eintritt. Auch das ist möglich, dafür stehen meine Kollegen und ich unter d2b@digitec.ch für eine Beratung zur Verfügung.

Ab wann lohnt sich das für meine Firma?

Für eine attraktive Mietraten-Kalkulation ist eine gewisse Beschaffungsgrösse notwendig. Als Faustregel ist mein Ratschlag, entweder einen Gerätepark von mindestens 50 – 100 Geräten zu haben, die laufend ersetzt werden sollen. Bei Einzelbeschaffungen ab ungefähr 20 000 Franken ist das Nutzungskonzept ebenfalls sinnvoll.

Sind Nutzungskonzepte nur für Firmen geeignet?

Nein, auch für öffentliche Institutionen und Bildungseinrichtungen kann der Einsatz von einem Nutzungskonzept absolut Sinn machen. Insbesondere im Zuge des Lehrplans 21, der auch auf Digitalisierung in der Bildung setzt.

Wie muss ich vorgehen?

Am sinnvollsten ist es, uns eine Anfrage via Mail zukommen zu lassen. Sowohl mit Informationen zur geplanten Beschaffung, als auch mit den Laufzeitdetails für das Nutzungskonzept. Wir werden dann mit unserem Partner eine massgeschneiderte Offerte ausarbeiten und dir das Komplettangebot zukommen lassen.

Übrigens, Apple bietet auch eine spannende Möglichkeit Geräte auf einem anderen Weg zu finanzieren:

Apple-Hardware mieten statt kaufen
FirmenkundenNeu im Sortiment

Apple-Hardware mieten statt kaufen

User

Maximilian Ludolph, Zürich

  • Leader Business Key Accounts
Vom Kleinunternehmen, bis zum Grossunternehmen, habe ich bei uns im B2B alle Facetten kennenlernen dürfen. Nun unterstütze ich mein Team dabei, mit den Challenges in diesem enorm dynamischen Umfeld klarzukommen. Wenn ich davon genug habe, entspanne ich bei gutem Essen, gutem Wein oder tauche für ein paar Stunden in die virtuelle Realität ab.

Keine Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden

3000 / 3000 Zeichen
Es gelten die Community-Bedingungen.