Du bist nicht mit dem Internet verbunden.
Produktpromotion

Popup-Webcam als Hacker-Schutz – der neue Business-Monitor von Philips lässt aufhorchen!

Sogar der Direktor des FBI empfiehlt inzwischen, zum Schutz vor Hackern und Spionen die Webcam am Computer mit einem Klebestreifen zu verdecken. Dabei gibt es deutlich elegantere Lösungen – wie die neuesten Philips Business-Monitore mit eingebauter Popup-Webcam, die nur dann in Erscheinung tritt, wenn sie benötigt wird. Ausserdem zeigen wir dir weitere Business-Monitore von Philips, die zu überzeugen wissen.

272B7QPTKEB (27", 2560x1440)
CHF 589.–UVP 709.–1
Philips 272B7QPTKEB (27", 2560x1440)
Der Philips PowerSensor Monitor verwendet 85% wiederverwertete Kunststoffe. Mit seinem ohne PVC hergestellten Gehäuse ist er somit umweltfreundlich und produktiv zugleich.

Verfügbarkeit

Postversand

  • mehr als 10 Stück
    in unserem Lager

PickMup

Abholen

  • Basel: Morgen um 13:10
  • Bern: Morgen um 12:45
  • Dietikon: Morgen um 14:30
  • Kriens: Morgen um 11:20
  • Lausanne: Morgen um 15:40
  • St. Gallen: Morgen um 15:30
  • Winterthur: Morgen um 13:30
  • Wohlen: mehr als 10 Stück
  • Zürich: Morgen um 12:30

Bei sofortiger Bestellung.
Alle Angaben ohne Gewähr.

Details anzeigen

Versenkbare Webcam

In einer kürzlich abgehaltenen Konferenz im Center for Strategic and International Studies (CSIS) empfahl FBI-Direktor James Comey viele sinnvolle Möglichkeiten, die eigene Privatsphäre zu schützen. Die Webcams von Computern abzukleben war eine davon. Nicht verdeckte Webcams würden Hackern ein einfaches Einfallstor bieten und somit Voraussetzungen für beispielsweise Erpressung oder Industriespionage schaffen. „Wir schliessen unsere Häuser und Autos ab, warum sollen dann unsere Computer offen für Kriminelle sein“, so der FBI-Chef. Tatsächlich haben viele PC-Nutzer erkannt, dass Webcams einen Eingriff in ihre Privatsphäre bedeuten können. Ein prominentes Beispiel ist Facebook-Gründer Mark Zuckerberg – auch die Kamera seines Laptops ist mit einem Klebestreifen abgedeckt.

Dabei gibt es deutlich elegantere Lösungen als einen Klebestreifen – jedenfalls bei PC-Monitoren. Die neueste Generation der Philips Business-Monitore beinhaltet eine eingebaute Webcam, die allerdings nur dann in Erscheinung tritt, wenn sie benötigt wird. Sie wird ganz einfach per Finger mechanisch versenkt oder zum Vorschein gebracht. Der Vorteil ist klar: Wird die Kamera zum Beispiel für ein Skype-Gespräch benötigt, steht sie schnell zur Verfügung. Ansonsten verschwindet sie in der Versenkung und bietet Hackern damit keine Chance.

Genauso wie andere Philips-Monitore für professionelle Anwender bietet die neuen Displays viele weitere Features. Alle Grössen passen auf jeden Schreibtisch. Dank dem superschmalen Bildschirmrahmen kann der Nutzer sich noch besser auf das angezeigte Bild konzentrieren und auch mehrere Monitore lassen sich dadurch noch besser nebeneinander stellen. Bilder werden kristallklar dargestellt und über schnelle Schnittstellen wie zum Beispiel DisplayPort und HDMI flüssig zugespielt. Die Modelle unterstützen außerdem „Daisy Chaining“: die Fähigkeit, mehrere Displays gleichzeitig zu verwenden, indem diese einfach per DisplayPort-Kabel miteinander verbunden werden, anstatt jedes einzelne mit dem Computer zu verbinden und einzeln zu konfigurieren. Ein wesentlicher Vorteil von mehreren Monitoren ist eine gesteigerte Produktivität mit reibungslosem Multitasking.

Weitere Business-Monitore von Philips

288P6LJEB (28", 3840x2160)
Sale
CHF 399.–UVP 519.–1
Philips 288P6LJEB (28", 3840x2160)
Erleben Sie mit diesem UltraClear-4K-Monitor noch nie dagewesene Details und Klarheit! Der Preis-Leistungs-Sieger von PC-Welt garantiert Ultra-High-Definition zu einem hervorragenden Preis.
28

Verfügbarkeit

Postversand

  • mehr als 10 Stück
    in unserem Lager

PickMup

Abholen

  • Basel: Morgen um 13:10
  • Bern: nur noch 1 Stück
  • Dietikon: Morgen um 14:30
  • Kriens: Morgen um 11:20
  • Lausanne: Morgen um 15:40
  • St. Gallen: Morgen um 15:30
  • Winterthur: Morgen um 13:30
  • Wohlen: mehr als 10 Stück
  • Zürich: Morgen um 12:30

Bei sofortiger Bestellung.
Alle Angaben ohne Gewähr.

Details anzeigen

BDM3270QP2 (32", 2560x1440)
CHF 475.–UVP 618.–1
Philips BDM3270QP2 (32", 2560x1440)
2

Verfügbarkeit

Postversand

  • 10 Stück
    in unserem Lager

PickMup

Abholen

  • Basel: Morgen um 13:10
  • Bern: Morgen um 12:45
  • Dietikon: Morgen um 14:30
  • Kriens: Morgen um 11:20
  • Lausanne: Morgen um 15:40
  • St. Gallen: Morgen um 15:30
  • Winterthur: Morgen um 13:30
  • Wohlen: 10 Stück
  • Zürich: Morgen um 12:30

Bei sofortiger Bestellung.
Alle Angaben ohne Gewähr.

Details anzeigen

272B7QPJEB (27", 2560x1440)
CHF 499.–UVP 649.–1
Philips 272B7QPJEB (27", 2560x1440)

Verfügbarkeit

Postversand

  • mehr als 10 Stück
    in unserem Lager

PickMup

Abholen

  • Basel: Morgen um 13:10
  • Bern: Morgen um 12:45
  • Dietikon: Morgen um 14:30
  • Kriens: Morgen um 11:20
  • Lausanne: Morgen um 15:40
  • St. Gallen: Morgen um 15:30
  • Winterthur: Morgen um 13:30
  • Wohlen: mehr als 10 Stück
  • Zürich: Morgen um 12:30

Bei sofortiger Bestellung.
Alle Angaben ohne Gewähr.

Details anzeigen

BDM4065UC (40", 3840x2160)
CHF 704.–UVP 879.–1
Philips BDM4065UC (40", 3840x2160)
Für noch mehr Arbeitsfläche: Ergonomischer 4K-UHD-Monitor mit vielseitigen Anschlüssen und farbtreuem AH-IPS-Panel. Ideal für Grafiker.
36

Verfügbarkeit

Postversand

  • ca. 2-4 Tage
    1 Stück versandbereit ab externem Lager

Abholen

  • Alle Standorte: ca. 3-5 Tage
    Aktuell 1 Stück beim Lieferanten an Lager

Bei sofortiger Bestellung.
Alle Angaben ohne Gewähr.

Details anzeigen

User

Raphael Knecht

Alles in und rund um den PC fasziniert mich: Diese Begeisterung hilft mir bei Digitec Galaxus, mich in die Konsumenten hineinzufühlen. In meiner Freizeit bastle ich an selbst zusammengestellten PCs und spiele bzw. coache leidenschaftlich gerne Unihockey. Auch exotische Reisen, funky Musik, bergige Rennrad-Touren und intensive Langlauf-Sessions gehören zu meinen Hobbys.

1 Kommentar

User dot3

Mehr Schein als Sein. Deswegen haben die Webcams eine "LED-Kontrollleuchte", sobald die Webcam aktiv ist leuchtet das LED. Wenn ein "Trojaner" die Webcam-LED-Kontrollleuchte umgehen will, müsste der "Hacker" für jeden Webcam-Treiber eine passende "Injection" schreiben. Eher unwahrscheinlich.

08.11.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.


Bitte melde dich an.

Du musst angemeldet sein, um einen neuen Kommentar zu erfassen.

Corporate logo