Du bist nicht mit dem Internet verbunden.
Neuheiten

Personal E-Transporter: was gibt’s Neues?

Es gibt wieder ein paar Neuzugänge in unserer E-Mobility-Familie: Ein elektronischer Stehroller, ein Hoverboard, zwei E-Skateboards und ein E-Scooter mit coolem Sitz erweitern unser Sortiment. Wir stellen sie dir vor.

Unterwegs im Segway-Style

Der elektronische Stehroller kann bequem und einfach über die Lenkstange mit den Händen oder über die Fussplatten nur mit den Beinen gesteuert werden. Dank des leistungsstarken Akkus kannst du bei bis zu 15km/h über Privatgelände fahren und das für Strecken von bis zu 18km.

S1 (15.01km/h, schwarzrot)
CHF 699.–
Power Wheel S1 (15.01km/h, schwarzrot)

Noch wurden keine Bewertungen für dieses Produkt übermittelt.

Bewertung abgeben

Verfügbarkeit

Postversand

  • ca. 9-11 Tage
    Aktuell 2 Stück beim Lieferanten an Lager

Abholen

  • Alle Standorte: ca. 8-10 Tage
    Aktuell 2 Stück beim Lieferanten an Lager

Bei sofortiger Bestellung.
Alle Angaben ohne Gewähr.

Details anzeigen

Wie Snowboarden auf Teer

Gefühlsmässig bist du dem elektrischen Snow- oder Skateboarden bislang nie näher gekommen als beim Fahren des Hover Wheels V3. Die zwei mittigen Räder befinden sich weiter auseinander als beim V7, was ein einfacheres Balancieren ermöglicht. Der E-Transporter mit seitlichen LED-Streifen fährt bis zu 18km/h schnell und bis zu 18km weit.

V3 (18km/h, Schwarz)
CHF 499.–UVP 649.–1
Hover Wheel V3 (18km/h, Schwarz)

Noch wurden keine Bewertungen für dieses Produkt übermittelt.

Bewertung abgeben

Verfügbarkeit

Postversand

  • nur noch 2 Stück
    in unserem Lager

PickMup

Abholen

  • Basel: Morgen um 13:10
  • Bern: Morgen um 12:45
  • Dietikon: Morgen um 14:30
  • Kriens: Morgen um 11:20
  • Lausanne: Morgen um 15:40
  • St. Gallen: Morgen um 15:30
  • Winterthur: Morgen um 13:30
  • Wohlen: nur noch 2 Stück
  • Zürich: Morgen um 12:30

Bei sofortiger Bestellung.
Alle Angaben ohne Gewähr.

Details anzeigen

Skateboarden leicht gemacht

Die E-Skateboards von SK8 verfügen über ein extra langes Brett, das für guten Halt und leichtes Cruisen sorgt. Das M3T ist mit einem, das M5T mit zwei Brushless-Motoren ausgestattet, weshalb die Leistung des M5T mit 1800 Watt doppelt so stark ist. Dafür ist das M3T mit nur 6.5kg aber auch 1kg leichter. Beide Modelle fahren maximal 20km/h schnell und bis zu 35km weit.

M3T (20.02km/h)
CHF 599.–UVP 699.–1
SK8 M3T (20.02km/h)
Langes Brett für guten Halt, ein Brushless Motor

Noch wurden keine Bewertungen für dieses Produkt übermittelt.

Bewertung abgeben

Verfügbarkeit

Postversand

  • ca. 9-11 Tage
    Aktuell > 5 Stück beim Lieferanten an Lager

Abholen

  • Alle Standorte: ca. 8-10 Tage
    Aktuell > 5 Stück beim Lieferanten an Lager

Bei sofortiger Bestellung.
Alle Angaben ohne Gewähr.

Details anzeigen

M5T (28km/h)
CHF 699.–UVP 849.–1
SK8 M5T (28km/h)
Langes Brett für guten Halt, zwei Brushless Motoren

Noch wurden keine Bewertungen für dieses Produkt übermittelt.

Bewertung abgeben

Verfügbarkeit

Postversand

  • ca. 9-11 Tage
    Aktuell 5 Stück beim Lieferanten an Lager

Abholen

  • Alle Standorte: ca. 8-10 Tage
    Aktuell 5 Stück beim Lieferanten an Lager

Bei sofortiger Bestellung.
Alle Angaben ohne Gewähr.

Details anzeigen

E-Scooter in coolem Design mit Fat Tires

Der Easy Scooter T100 in aussergewöhnlichem Design ist mit extra breiten Reifen und einem bequemen Sitz ausgestattet, so dass du damit entspannt durch die Gegend fahren kannst. Der E-Scooter fährt bis zu 35km/h schnell und hat eine maximale Reichweite von unglaublichen 75km.

Mehr Personal E-Transporter

Teaser Neu21.jpeg
Wissen
Gion Manetsch
Gion Manetsch
Gion Manetsch
Product Manager Bike
  • 31Artikel geschrieben
  • 0Fragen gestellt
  • 1Fragen beantwortet
  • 0Bewertungen geschrieben
  • 0Bewertungen kommentiert
  • 0Diskussionen gestartet
  • 0Beiträge geschrieben
Mehr Infos...
  • 13 20

Personal E-Transporter: Was ist erlaubt, was nicht?

User

Gion Manetsch

77-42-65: Das sind nicht etwa meine Traummasse für die Bewerbung bei der nächsten „Bachelor“-Staffel, sondern Körperwerte während meiner Zeit als Profi-Mountainbiker. Mittlerweile hat sich meine maximale Sauerstoffaufnahme (Vo2max) von 77 gefühlt halbiert bzw. der Ruhepuls von früher 42 Schlägen/min verdoppelt und die Waage zeigt 11 kg mehr als die 65kg vor 8 Jahren. All das heisst aber nicht, dass ich zum Passivsportler geworden bin. Im Gegenteil, ich bin mittlerweile begeisterter Racketsportler, Hobbyschwimmer, Feierabend-Jogger und Skifahrer. Die Bewegung in der Natur und die Kombination aus Ausdauer, Technik und Action macht für mich das Biken aber noch immer zur schönsten Sportart überhaupt – einfach gemütlicher und mit mehr Federweg am Bike.

Keine Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden


Bitte melde dich an.

Du musst angemeldet sein, um einen neuen Kommentar zu erfassen.

Corporate logo