Du bist nicht mit dem Internet verbunden.
Corporate logo
Firmenneuigkeiten 57

Infos zu Drohnen und Drohnenkursen in digitec-Shops

Im September stehen in mehreren digitec-Shops Experten des TCS bereit, um Fragen zu Drohnen zu beantworten. Angehende Drohnenpiloten können auch Fragen zum Kurs-Angebot des TCS stellen.

In Europa werden die Hürden für Drohnenpiloten bald etwas höher gelegt. Die Schweiz und das zuständige BAZL übernehmen üblicherweise gesetzliche Regelungen aus Europa. Genaues weiss man noch nicht, aber es ist wahrscheinlich, dass Drohnenpiloten in Zukunft eine kurze Theorieprüfung absolvieren müssen.

Der Schweizerische Verband ziviler Drohnen (SVZD) kennt seit einiger Zeit verschiedene Lizenzen. Diese sind nicht rechtlich bindend, sollen aber verschiedene Niveaus von Pilotenfähigkeiten sicherstellen. Der TCS bietet seit dem Frühling 2017 Kurse an, an denen man eine SVZD-Lizenz erwerben kann.

Der TCS stellt das Kurs-Angebot in verschiedenen digitec-Shops vor – natürlich können den Experten auch andere Fragen zum Thema Drohnen gestellt werden. Und zwar an folgenden Daten:

  • Lausanne: 19.09.2018 14.00-15.30
  • Bern: 11.09.2018 14.00-16.00
  • Basel: 11.09.2018 10.00-11.30
  • Zürich: 19.09.2018 13.30-15.00
  • St. Gallen: 20.09.2018 10.00-11.30

Bist du interessiert? Wir freuen uns auf deinen Besuch!

User

Aurel Stevens, Zürich

  • Chief Editor
Ich bändige das Editorial Team. Hauptberuflicher Schreiberling, nebenberuflicher Papa. Mich interessieren Technik, Computer und HiFi. Ich fahre bei jedem Wetter Velo und bin meistens gut gelaunt.

5 Kommentare

3000 / 3000 Zeichen
Es gelten die Community-Bedingungen.

User chriguu89

die diversen regeln ab 5km luftradius, auf sicht, 120m hoch halte ich ein, bin auch versichert. jedoch die preise der tcs kurse zwischen 100 und 2400 chf nur damit man fliegen darf sind zuteuer.

09.09.2018
User Anonymous

Es gibt keine Regel mit max. Höhe 120m. Wenn Du die Kontrollzonen meinst, da ist die maximal erlaubte Flughöhe 150m ab Grund.

11.09.2018
User schrottbox83

120m sind Empfehlung, welche ich auch sinnig finde. Meine Drohne ist auf 120m Höhe und 500m Distanz gefixt. so ist man eigentlich in den meisten Ländern auf der sicheren Seite.
Die einfachste Lizenz vom SVZD schafft man mit etwas Zeitinvest und Selbststudium auch ohne TCS.
Ich hab meine UNO-Lizenz 2016 problemlos erfolgreich bestanden. (Habe aber 2014 auch mal die Theorie für die PPL - PrivatPilotenLizenz - gemacht, bis ich gemerkt habe, dass Drohnen die günstigere Alternative sind. :) )

13.09.2018
Antworten
User KKTVCAM

Ich finde es grundsätzlich gut, dass einige Drohnentypen angemeldet werden sollten, allerdingss bezweifle ich, dass das in der Praxis funktioniert. Wie sieht es eigentlich mit der Haftung aus? Bezahlt die private Haftpflichtversicherung Schäden die durch Drohnen verursacht wurden?

13.09.2018
User Redang

Kommt ganz auf das Gewicht der Drohne an. bis 0.5Kg ist keine spezielle Versicherung(Unter normalen Flugumständen) benötigt. Alles was darüber hinausgeht braucht eine separate Versicherung.

14.09.2018
Antworten