Du bist nicht mit dem Internet verbunden.
Corporate logo
ComputingFirmenneuigkeiten 2456

Hair crap?! Maschinelle Übersetzung auf digitec und Galaxus

Hast du je von Parfum-Typen wie «toilet water», «body crap» oder «hair crap» gehört? Wir auch nicht. Trotzdem erschienen genau diese in unserer englischen Shop-Version. Der Grund: Wir arbeiten mit DeepL, einem maschinellen Übersetzungsdienst. Der ist zwar clever, aber bei weitem nicht perfekt. Deshalb sind wir auf die Hilfe von euch Nicht-Maschinen angewiesen: Gebt Bescheid, wenn euch eigenartige Übersetzungen in die Nase steigen.

Unser Sortiment wächst laufend – und damit auch die Anzahl produktbezogener Texte. Darunter fallen z.B. Produktnamen, -beschreibungen, -filter oder -spezifikationen. Wir versuchen, euch diese Informationen auf die von euch bevorzugte Sprache zur Verfügung zu stellen – sei es nun Deutsch, Französisch, Italienisch oder Englisch.

Diese Datenflut manuell von Deutsch in drei Sprachen zu übersetzen wäre aber schlicht nicht machbar: Obwohl wir ein internes Team aus neun Übersetzerinnen und Übersetzern haben, würde es Jahre dauern, bis wir die inzwischen über zwei Millionen Produkte bewältigt hätten. Und es kommen ja laufend weitere Produkte dazu! Ausserdem wäre die Arbeit sterbenslangweilig.

Aus diesem Grund hat sich das Team Translations ein neues Mitglied an Bord geholt: DeepL. DeepL ist ein maschineller Übersetzungsdienst. Wir sind der Meinung, es sei der beste, den es aktuell gibt. Jede Nacht, wenn unsere Übersetzer tief schlafen, macht sich DeepL an die Arbeit und durchforstet die Datenbank nach produktbezogenen Texten. Diese übersetzt er dann ins Französische, Englische und Italienische. Wenn die menschlichen Übersetzer am nächsten Morgen ins Büro kommen, können sie sich aufs Wesentliche konzentrieren: das Übersetzen von Reviews, Einkaufsratgebern und anderen inspirierenden Artikeln, die unser Editorial-Team geschrieben hat.

Weshalb wir mit menschlicher Übersetzung arbeiten

Wir sind weit mehr als eine Produktsuchmaschine mit smarten Filtermöglichkeiten: Wir sind der Meinung, dass guter Content entscheidend ist. Unsere Artikel sollen dich informieren, inspirieren und über Trends auf dem Laufenden halten. Bei uns arbeitet ein Team aus 18 Fachjournalisten sowie neun In-House-Übersetzern, die deren Texte täglich übersetzen. In Zeiten der Automatisierung sind wir besonders stolz darauf, dir authentische Einblicke, originelle Beiträge und ehrliche Produktbewertungen bieten zu können – und zwar in der Sprache deiner Wahl.

Möchtest du mehr über unser Übersetzungsteam erfahren? Dürfen wir vorstellen: Anne Chapuis, Jean-François Arnaud, Sophie Boissonneau und Stéphanie König sind für Französisch zuständig; Alessandra Ruggieri De Micheli, Leandra Amato und Sanela Dragulovic für Italienisch und Jessica Johnson-Ferguson und Eva Francis für Englisch.

Und wer ist dieser DeepL?

DeepL ist ein Tech-Unternehmen, das sich auf die Entwicklung von künstlicher Intelligenz für Sprachen spezialisiert hat. Das Unternehmen mit Sitz in Deutschland wurde 2009 unter dem Namen Linguee gegründet und entwickelte die erste Internet-Suchmaschine für Übersetzungen. 2017 kam deren DeepL Translator auf den Markt. Es handelt sich um ein kostenloses maschinelles Übersetzungssystem auf der Basis von neuronalen Netzen. DeepL ist verflixt clever. Zugegebenermassen ist es auch viel schneller als wir. Damit ist DeepL eine hervorragende Ergänzung für unser internes Translations-Team. Aber nobody’s perfect. Schon gar keine Maschine (auch wenn sie HAL 9000 heisst).

Mehr zum Thema KI, Machine Learning und Deep Learning gibts hier:

Wodurch sich KI, Machine Learning und Deep Learning unterscheiden
ComputingHintergrund

Wodurch sich KI, Machine Learning und Deep Learning unterscheiden

DeepL Totalversagen? Teil es uns mit!

DeepL hat unserem Shop schon ein paar lustige Kreationen beschert. Beispielsweise den Dufttyp «toilet water» für «eau de toilette», «body crap» für einen Spray namens «Body Mist» und «hair crap» für «Hair Mist», um nur einige zu nennen. Wie kann sowas passieren? DeepL ist clever genug, um den Kontext, in dem ein Wort verwendet wird, zu analysieren und die Übersetzungsstrategie entsprechend anzupassen. Wird ein Wort jedoch isoliert verwendet, so wie «eau de toilette», ist es unmöglich für den maschinellen Übersetzer zu wissen, ob dies nun ein Parfum beschreiben soll oder ob die Übersetzung für eine WC-Installations-Anleitung gedacht ist.

Wir arbeiten nun seit rund sechs Monaten mit DeepL und werden dies in Anbetracht unseres stets wachsenden Sortiments auch weiterhin tun. Was bedeutet das für unser Übersetzerteam? Es bedeutet mehr Zeit, um sich aufs Übersetzen von Editorial Content und aufs Überarbeiten von DeepL-Übersetzungen von Produktinformationen zu konzentrieren. Und was bedeutet das für dich? Du kannst unseren Shop in deiner bevorzugten Sprache durchstöbern, ohne auf Produktinformationen verzichten zu müssen.

Es kann jedoch vorkommen, dass du hin und wieder über eine eigenartige English-, Französisch oder Italienischübersetzung stolperst. Sollte dies der Fall sein, wären wir froh, wenn du uns dies per Mail melden würdest: translations@digitecgalaxus.ch. Wir schicken dir dann eine Antwort, sobald der Fehler behoben ist. Und zum Dank gibt’s Karma-Punkte von uns dazu.

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren

5 Sprachassistenten-Fails, die du kennen musst
SmarthomeNews & Trends

5 Sprachassistenten-Fails, die du kennen musst

Wodurch sich KI, Machine Learning und Deep Learning unterscheiden
ComputingHintergrund

Wodurch sich KI, Machine Learning und Deep Learning unterscheiden

User

Eva Francis, Zürich

  • Translator
Ein Blick in ihren Schweizer und Britischen Pass beweist: Hier haben wir es mit einem Landkind zu tun. Aufgewachsen im thurgauischen Müllheim, hat Eva auch Wurzeln im walisischen Bergdorf Brecon. Sie spielt Gaelic Football im «Zürich Inneoin GAA Club» und mag schräge Projekte. Aktuell sammelt sie Hundegaggisäcke aus aller Welt – total sind es bereits an die 50 Stück.

24 Kommentare

3000 / 3000 Zeichen
Es gelten die Community-Bedingungen.

User hosae

I think I spider.

19.09.2018
User GarminAsus

Der Klassiker: Onion rings - Zwiebel ruft an. :)

19.09.2018
User CeruttiPartnerEDV

now we have the salad

19.09.2018
User fordgt1996

I find this first cream.

19.09.2018
User daccurda

With these product names, I only understand train station...

19.09.2018
User SPARTAN 117

see I so out that I speak english?!

19.09.2018
User toblerone93

These translations are not the yellow from the egg.

19.09.2018
User MakeAppsNotWar

Bitte macht einen Beitrag zu Artikel 13!
Wir müssen das verhindern!

19.09.2018
User basil.monti

Wir? Die Schweiz ist (gottseidank) nicht Teil der EU

21.09.2018
User MakeAppsNotWar

Stimmt nicht ganz:
1. Die Schweiz ist durch Schengen schon auch ein Stückweit Teil der EU.
2. Die Schweiz übernimmt viele EU Gesetze.
3. Wenn in Deutschland weniger Medien gemacht werden können, spüren das auch wir.
4. Wenn Google z.B. Google News abstellt, ist die Chance hoch das es gleich für den Deutschenkreis ist, also De, Aut UND CH.
5. Ist das Internet internstional. Fängt einer damit an, kommen die anderen auch hinter her.
6.Wir müssen für JEGLICHE Zenszr im Internet kämpfen.

22.09.2018
Antworten
User senic35

sorry, my englisch is under all pig

20.09.2018
User MakeAppsNotWar

Well that's no Problem! My english isn't one wall free either!

22.09.2018
Antworten
User oliwankenobi

Verwendet ihr die online gratis Version oder seit ihr irgendwie an die Pro Version gekommen (ist gemäss der Webseite nicht für die Schweiz verfügbar deepl.com/pro.html)?

19.09.2018
User Eva Francis

Wir arbeiten mit der REST API von DeepL und haben den Dienst so direkt in unser System integriert. Egineering-Team sei Dank! :)

19.09.2018
Antworten
User Anonymous

Let's show this DeepL where Beardy collects his apple juice!

27.09.2018
User joshua4045

Meine lieblings übersetzung ist immer noch:
Equal goes it loose.

20.09.2018
User Anonymous

Da kommt mir Otto in den Sinn wenn ich die Kommentare hier lese ;-)

11.10.2018
User fumo

Wir sollen euch auf Übersetzungsfehler aufmerksam machen? Somit werden wir Kunden als zahlende Qualitätskontrolle missbraucht? Ihr setzt die Latte ja echt immer wie tiefer. Habt ihr überhaupt noch brauchbare Angestellte oder werden bewusst nur dumme Menschen rekrutiert?

19.09.2018
User Anonymous

Ja

19.09.2018
User xazax

Your intelligence quotient seems not to be the yellow from the egg

19.09.2018
User SPARTAN 117

Fumo, eat a Snickers...

20.09.2018
User schLEIMER

Naja sie lassen auch Deine Comments stehen, von dem her. Ich glaube das ist das dümmste was sie machen.

20.09.2018
User Anonymous

Fumo, warum dann überhaupt noch hier wenn du nur rumnörgelst wie ein Kleinkind?

21.09.2018
Antworten