Du bist nicht mit dem Internet verbunden.
Produktpromotion

Für mehr Sicherheit in der Android-Welt: BlackBerry DTEK50

Update zur aktuellen Android-Sicherheitslücke – BlackBerry als Vorbild für andere Hersteller

Just zu unserem BlackBerry DTEK50-Release kam die Hiobsbotschaft: Fehler und vier daraus resultierende Sicherheitslücken im Qualcomm-Modem-Treiber gefährden fast 1 Milliarde Android Geräte (v.a. aktuelle Flagship-Geräte). Eine zuvor installierte App kann sich Root-Rechte, also vollen Zugriff, verschaffen ohne spezielle Rechte anzufordern.

BlackBerry reagierte umgehend und hatte innerhalb weniger Stunden drei von vier Lücken schliessen können (u.a. berichtete teltarif.de). Inzwischen ist BlackBerry der einzige Hersteller, welcher alle vier QuadRooter-Lücken schliessen konnte.

Zum neuen BlackBerry DTEK50

DTEK50 (5.20", 16GB, 13MP, Black)
CHF 299.–
BlackBerry DTEK50 (5.20", 16GB, 13MP, Black)

Gesamtbewertung

12

4.3 von 5 Sternen

Einzelne Bewertungen

Design
Leistung
Ausstattung
Verarbeitung
Bildqualität
Alle Bewertungen

Verfügbarkeit

Postversand

  • mehr als 10 Stück
    in unserem Lager

PickMup

Abholen

  • Basel: heute um 13:10
  • Bern: Morgen um 12:45
  • Dietikon: heute um 14:30
  • Kriens: Morgen um 11:20
  • Lausanne: Morgen um 15:40
  • St. Gallen: heute um 15:30
  • Winterthur: heute um 13:30
  • Wohlen: mehr als 10 Stück
  • Zürich: heute um 17:30

Bei sofortiger Bestellung.
Alle Angaben ohne Gewähr.

Details anzeigen

  • 5.2"-FHD-Display mit 16:9-Seitenverhältnis und automatischer Helligkeitsanpassung dank Umgebungslichtsensor
  • Robustes Kunststoffdesign mit texturierter Rückseite (entsprechend dem Preis)
  • Qualcomm Snapdragon 617 Octa-Core-Prozessor, 3GB RAM
  • (Nur) 16GB Speicher – jedoch kostengünstig via MicroSD auf bis zu 200GB erweiterbar
  • 13MP Hauptkamera u.a. mit Autofokus, HDR, Dual-Tone, LED-Blitz und 4-fachem digitalen Zoom
  • 8MP Frontkamera mit Selfie-Blitz, 84˚-Weitwinkelobjektiv sowie Wide Selfie-Mode
  • 2610mAh-Akku, QuickCharge 2.0-Adapter im Lieferumfang inbegriffen
  • NFC (beschränkt auf Android Beam, Tap and Pay und Tap & Go)
  • Klassisches, assistierendes & simultanes GPS
  • Bluetooth 4.2.
  • Virtuelle BlackBerry-Tastatur inkl. Autokorrektur und personalisierter Lernfunktion für ein flüssiges Schreiben
  • Programmierbare BlackBerry-Komforttaste, nutzbar als Stummtaste während eines Telefonats
  • 147x72x7.4mm, 135g

Das BlackBerry DTEK50 ist übrigens praktisch baugleich mit einem Gerät namens Alcatel Idol 4, welches ebenfalls vom chinesischen Hersteller TCL gefertigt wurde. BlackBerry hat offensichtlich Produktionssynergien genutzt – und konnte sich somit auf die Software-Integration konzentrieren.

Die Sicherheitsapplikation DTEK macht den Unterschied

DTEK steht für die systemeigene Sicherheitsapplikation DTEK. Über diese konnten sich bereits BlackBerry Priv-User zum aktuellen Sicherheitsstatus vom Handy informieren und Zugriffsbeschränkungen managen.

Die App DTEK

  • ...kontrolliert jede installierte App und verrät, wie oft nach dem Standort nachgefragt wurde.
  • ...informiert über Zugriffsberechtigungen installierter Apps.
  • ...empfiehlt Optionen zur Steigerung der Sicherheit: Um wieder in den grünen Bereich zu gelangen, kann man beispielsweise eine Bildschirmsperre einrichten, App-Installationen aus unbekannten Quellen unterbinden oder einen Remote-Zugriffe sowie Entwickler-Optionen deaktivieren.

Der kanadische Hersteller bewies in den vergangen Stunden, dass er sich für seine Kunden engagiert und einen schnellstmöglichen Support bieten will. Insgesamt scheint die Kontrolle der Privatsphäre mit einer App wie der DTEK stark vereinfacht und umfassender zu sein, als wenn man vereinzelte Tipps aus dem Netz (u.a. androidpit.de) anwendet. Oder was ist deine Meinung dazu?


User

Michelle Oehri

Von Heimautomatisierung, All IP bis hin zu den neusten Mobiles & Gadgets – im Bereich Telekommunikation und Netzwerk tut sich einiges! Welche Neuheiten bereichern unsere multimediale Galaxy? Und auf welche können wir getrost verzichten? Dem gehe ich mit grosser Neugier nach. Ausserhalb von digitec darf''s auch mal weniger «techy» dafür sportlich-herausfordernd, exotisch-abenteuerlich oder gediegen-gemütlich sein.

13 Kommentare

User Anonymous

Es ging mir dabei nicht nur um die bestehenden Lücken. Sondern darum, dass man in falscher Sicherheit gewiegt wird. Praktisch jedes Android Gerät hat 1. Eingebauter Verschleiss (Zähler die Fehlfunktionen simulieren) 2. Backdoors (Vollständiger Zugriff von Überall via System Apps) 3. Es hört/filmt

11.08.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User daSDorT

Wenn dem so ist, wäre dies jedoch kein spezifisch BB-Problem, sondern ein generelles Android-Problem.
Welches mobile Betriebssystem soll denn siicherer sein in dieser Hinsicht? iOS?
Der Jailbreak für die aktuelle iOS Version (9.3.4) wurde knapp 2 Tage nach deren veröffentlichung ins Netz gestellt. Da ein Jailbreak von iOS nur mit einer Sicherheitslücke in iOS ausführbar ist, somit auch keine absolut "sichere" Alternative, welches es ohnehin bei keinem System je geben wird.

11.08.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User thomaspeter

Wegen einer App eine sterbende Marke kaufen? Nein, solche Überwachungsapp gibt es auch sonst wo. Wenn Blackberry wenigstens ein eigenen Fork von Android entwickeln würde wo die Sicherheit im Kernel verbaut ist, aber so ist es einfach nur eines unter vielen Android Smartphones mit Placebo Sicherheit.

10.08.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User icarus86

Nein. Wegen :
- Hardware Root of Trust
- Full Encryption by default
- BB Bootloader
- Security Patches die schnell freigegeben werden

10.08.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Jarhaed

Wieso eine sterbende Marke kaufen?? BlackBerry baut nicht nur Handys. Die FIrma steht sehr gut da und wird sicher noch sehr lange Existieren! Und es wird kein Handy geben das eine bessere verarbeitung hat wie ein BlackBerry!

18.08.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User Anonymous

Ich soll nun also ein Blackberry kaufen, weil es sicherer ist?
Dieses Gerät ist anfällig für Quadrooter...
Vielleicht nächstes mal kurz recherchieren...

10.08.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User icarus86

Alle moderne Qualcomm-basierte Geräte sind anfällig. Qualcomm hat die Patches anscheinend schon geliefert, nur Google hat diese sehr spät implementiert.
Blackberry liefert aber die Patches viel früher als alle anderen Hersteller, sogar früher als die Nexus Geräte. Das kann ich persönlich mit meinem PRIV bestätigen.
Dieser Blackberry-Hass ist zwar "trendy" aber nicht völlig begründet ...

10.08.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User sn00py13

Danke Anonymous, und die anderen 900 Millionen erwähnst du nicht?

10.08.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User daSDorT

Recherchieren? Nun ja, mit einigen Schlagwörtern um sich werfen, zeugt leider nicht von viel Recherche. Schade.
Grundsätzlich sind zur Zeit ALLE Geräte, welche mt Qualcomm-Prozessoren und Android betrieben werden gefärdet, somit sehr viele Android-Handys.
Im Gegensatz zur Konkurenz werden die Sichehrheits-Updates bei Blackberry monatlich ausgeliefert, womit BB garantiert bei den Ersten sein wird, welche diese Lücke schliessen werden.
Somit zählt das BB Dtek50 zu den sichersten Android-Handys.

10.08.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Michelle Oehri

Eine spannende Diskussion, danke euch für eure Beträge. Kurzes Update: Neben Google bietet BlackBerry inzwischen als einziger Anbieter seinen Priv- und DTEK50-Nutzern den aktuellsten Google-Patch – womit 3 von 4 Lücken geschlossen werden können sollten. Gemäss androidcentral.com sollen die Zugriffe zudem von den Schutzmechanismen Verify Apps und SafetyNet entschärft werden können (vgl. androidcentral.com/google-c...).

10.08.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User daSDorT

Ergänzend zu meiner Stellungsnahme um 17:12 Uhr, kann ich die Angabe von Michelle Oehri bestätigen.
Am 05.08.2016 wurde der Patch für das BB Priv, wie auch für das BB DTEK50 ausgeliefert.
Gem. Überprüfung mit QuadRooterScanner ist nur noch eine der vier Lücken vorhanden (CVE-2016-5340).
Dh. das BB-SicherheitsUpdate wurde bereits kurz VOR der Veröffentlichung der QuadRooter-Lücke bereit gestellt.

10.08.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.


Bitte melde dich an.

Du musst angemeldet sein, um einen neuen Kommentar zu erfassen.

Corporate logo