Du bist nicht mit dem Internet verbunden.
Produktpromotion

Exklusiv bei digitec erhältlich: Das Asus Tinker Board

Seit der Raspberry Pi vor fünf Jahren angekündigt worden ist, ist der Markt um den Einplatinenrechner enorm gewachsen. Nicht nur ist mittlerweile bereits die dritte Generation erhältlich, sondern diverse Hersteller eifern dem Unternehmen nach und bieten eigene Lösungen an. Aktueller Neuzugang ist das Tinker-Board von Asus – und dieses kleine Wunderding hat es in sich.

Asus Tinker Board

Tinker Board (RK3288)
CHF 39.–
ASUS Tinker Board (RK3288)
18

Verfügbarkeit

Postversand

  • mehr als 10 Stück
    in unserem Lager

PickMup

Abholen

  • Basel: Morgen um 13:10
  • Bern: Morgen um 12:45
  • Dietikon: Morgen um 14:30
  • Kriens: Morgen um 11:20
  • Lausanne: Morgen um 15:40
  • St. Gallen: Morgen um 15:30
  • Winterthur: Morgen um 13:30
  • Wohlen: mehr als 10 Stück
  • Zürich: Morgen um 12:30

Bei sofortiger Bestellung.
Alle Angaben ohne Gewähr.

Details anzeigen

Die tolle Alternative von Asus

Wer sich gern seine eigenen Technik-Gadgets bastelt oder ein selbst gebautes Media-Center betreibt, greift in der Regel seit jeher zu Einplatinencomputern. Die Mini-PCs im Kreditkartenformat sind die ideale Lösung, um selbst konfigurierte Systeme anzutreiben und eigenhändig programmierte Anwendungen auszuführen. Spitzenreiter in dem Segment war bisher Raspberry Pi. Das Gerät wurde vor dem Hintergrund entwickelt, Jugendliche für das Programmieren und Basteln mit Hardware zu begeistern. Daher ist die verbaute Technik eher schwach, die Geräte sind aber sehr günstig. Wer sich für seine Tüfteleien in Zukunft jedoch mehr Rechenpower wünscht, wird ab sofort bei Asus fündig.

Facts & Figures

Das Tinker Board basiert auf einem RK3288-Prozessor von Rockchip, der zum Beispiel auch im Asus Chromebit, dem PC-Stick, zum Einsatz kommt. Der Chip wird von einem 1.8 Gigahertz ARM-Cortex-A17-SoC mit vier Rechenkernen, einer Mali-T764-GPU und 2GB Arbeitsspeicher unterstützt. Zum Vergleich: Der Raspberry Pi 3 besitzt nur 1GB RAM. Hinsichtlich Grösse sind die Unterschiede jedoch marginal: Das Tinker-Board ist mit 53.9x85.6 Millimetern in etwa gleich gross wie der Raspberry Pi 3 mit 85x56 Millimetern. Das bringt einen gewichtigen Vorteil mit sich: Dank der praktisch selben Ausmasse ist das Tinker Board mit vielem Pi-Zubehör kompatibel, etwa den Gehäusen.

Update: HDMI 1.4 und 4K-Support

Zur weiteren Ausstattung gehören ein Micro-SD-Kartenslot sowie HDMI-1.4- und vier USB-2.0-Anschlüsse – wir haben beim Hersteller nachgefragt und daher die Fehlinfo eines HDMI-2.0-Anschlusses durch die korrekten Angaben ersetzt. Der HDMI-Port unterstützt die Wiedergabe von Videos mit bis zu 4K. Darüber hinaus sind Gigabit-Ethernet, WLAN nach n-Standard und Bluetooth 4.0 sowie eine Kopfhörerbuchse an Bord. Für weitere Erweiterungsoptionen ist ein 40-Port-GPIO verbaut. Der Micro-USB-Anschluss dient ausserdem zur Stromaufnahme (5V/2A).

Die aktuellste Version des Tinker Board-Betriebssystems gibt es hier zum Download.

User

Raphael Knecht

Alles in und rund um den PC fasziniert mich: Diese Begeisterung hilft mir bei Digitec Galaxus, mich in die Konsumenten hineinzufühlen. In meiner Freizeit bastle ich an selbst zusammengestellten PCs und spiele bzw. coache leidenschaftlich gerne Unihockey. Auch exotische Reisen, funky Musik, bergige Rennrad-Touren und intensive Langlauf-Sessions gehören zu meinen Hobbys.

22 Kommentare

User JTR.ch

Die Frage wäre, würden bestehende Pi 3 Installationen darauf unverändert laufen?

17.02.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User patrickobe1

Nein eher nicht, da der Kernel und boot loader wohl nicht passen. Die Software selbst sollte aber kompatibel sein, da beides ARM V7 kompatibel ist. Das Asus ist jedoch nur 32 Bit, während der Raspi 3 auch mit 64 Bit klar kommt. Dadurch sind nur die 32 Bit Anwendungen kompatibel (oder müssen neu kompiliert werden).

17.02.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Anonymous

...also ich hatte da gewisse Probleme mit 64 Bit auf Raspi 3. Genau darauf hätte ich mich jetzt bei dem hier gefreut - und pooooff, die Vorfreude war wieder mal die grösste Freude ;)

17.02.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User jonnybischof

Die fehlende 64bit Architektur dürfte bei 2GB RAM noch nicht den Riesen-Unterschied machen. Ausserdem gibt es keinen schnellen Massenspeicher-Anschluss (SATA oder gar PCIe). Somit dürfte die 32bit Architektur selten - oder vielleicht auch gar nie - der limitierende Performance-Faktor auf diesem Board sein.
Ich bin auf jeden Fall gespannt auf ASUS's Softwarelösung für das Teil.

17.02.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User romainbornet

>> da beides ARM V7 kompatibel ist.
Der Broadcom Chip auf Rapberry Pi 3 ist eigentlich ein ARMv8 und nicht ARMv7.
Software für ARMv7 32 bits sollte auf beide Platforms laufen wobei optimiertes Software für RaspPi 3 wo 64 bits und ARMv8 Instruktionen verwendet sind wird nur auf RaspPi 3 laufen.

19.02.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User jonnybischof

Das Tinkerboard ist noch nicht offiziell erschienen und hat dementsprechend auch noch keine echte Unterstützung für... irgendwas...
Ich würde zunächst einmal warten, bis die offizielle ASUS Seite zum Tinker Board online ist. Bis dahin wird es sehr schwierig sein, etwas sinnvolles damit zu machen.

17.02.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User jonnybischof

Was mich auf jeden Fall interessieren wird, ist der Umfang der öffentlich erhältlichen Elektroschemas und die Treiberunterstützung für den GPIO-Port. Wenn sie das so gut (vielleicht sogar besser?) wie beim Raspberry Pi hinkriegen, dann wird das Tinker Board genial!

17.02.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User Anonymous

Hmmm.... was ist so exklusiv hier bei digitec in Bezug auf das Tinker Board, der Preis? Der Bericht ist von Gestern (17.02.2017) und diverse andere Schweizer Online Händler haben dieses Board Heute auch schon im Sortiment....

17.02.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User iKellogs

So wie ich das sehe, ist Digitec der einzige Schweizer Anbieter, der die Dinger auch liefern kann.
Es gibt zwar Shops die das Tinker Board gelistet haben, jedoch ist es da nicht verfügbar. (und um die 15.- teurer)

17.02.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Anonymous

Das Board hat nur HDMI 1.4 und die 4K Auflösung wird durch hochskalieren von 1080p erreicht.

18.02.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User MacLornebeyn

Jup, auf heise ist ein relativ ernüchternder Artikel zu dem Board: heise.de/-3630268

18.02.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Anonymous

Heute Erhalten danke Digitec für die 39.- Aktion

18.02.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Anonymous

Es gibt da noch eine News bei Heise, die u.a. Die obige Aussage bez. HDMI 1.4 und 4K Auflösung bestätigen.
heise.de/newsticker/meldung...

21.02.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User LoneWolf

Kann irgendjemand betätigen, ob Retropie problemlos auf dem Asus Tinker Board installierbar ist? Auf Github und retropie.org.uk laufed zig Diskussionen. Viel Gerede ohne klare Infos. Retropie soll ja Debian kompatibel sein. Danke für eine Info.

17.02.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Anonymous

atm RetroPie 4.1 doesn't work on ASUS Tinker Board: No boot & black screen.
q q q

18.02.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Anonymous

Nein, Leider noch nicht..

18.02.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User Anonymous

Was will ASUS mit einem 32 Bit Chip im Jahre 2017?? Und wenn ich so sehe wie sehr Sie ihre Treiber pflegen bei bestehenden Produkten (habe mehrere ASUS /ROG Produkte) dann lasse ich lieber die Finger davon.
Kauft besser einen RPI 3 der mit einer richtigen Community kommt - wer 4k will einen C2.

17.02.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User chusi97

Weil es keine Vorteile gegenüber 32-Bit ARM bietet ausser 64-Bit native Integer und mehr als 4GB addressierbarer RAM. Die 64-Bit erweiterung bei Intel/AMD CPUs brachte einen viel grösseren Performance-Boost als bei ARM64.

17.02.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User Paladium

Immer diese ARM Prozessoren... Gibts keine Raspberry Grossen Intel Boards?

19.02.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Terredar

Such mal auf Google nach udoo x86 das hat einen Intel Braswell prozessor drin. Kostet jedoch etwas mehr und ist noch nicht released dafür 64bit und Intel board

20.02.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Paladium

Danke für`s Info...
Das Teil runiert einem ja förmlich... $125 - $259 ist doch etwas viel... ;-)

Hab noch den LattePanda gefunden... $159 mit Windows 10 Lizenz.
lattepanda.com/

20.02.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Terredar

Preislich nehmen die sich nicht viel wenn man die Spez vergleich von den jeweiligen versionen (win 10 Pro key kriegt man schon ab 4 Euro auf ebay), kommt drauf an was man braucht. Lattepanda hat den Vorteil das es Wifi/BT und eMMC integriert hat, udoo hat die bessere CPU, SATA und 1Gbps Lan.
Wie erwähnt kommt es wie immer auf den Einsatzzweck drauf an welchen man nimmt, lattepanda hat sicher den grossen Vorteil darin das es schon released ist und desshalb schon ne gute community dahinter hat.

21.02.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.


Bitte melde dich an.

Du musst angemeldet sein, um einen neuen Kommentar zu erfassen.

Corporate logo