Der erste Workshop. Von links nach rechts: Produktmanager Randy Stalder, Category Lead Remo Pascale, Teamlead Computing Bernd Baumgarten, CEO dicota Ruedi Nauer, Key Account Manager Emmanuel Jaggi
Der erste Workshop. Von links nach rechts: Produktmanager Randy Stalder, Category Lead Remo Pascale, Teamlead Computing Bernd Baumgarten, CEO dicota Ruedi Nauer, Key Account Manager Emmanuel Jaggi
Die Auswahl an Materialien war riesig.
Die Auswahl an Materialien war riesig.
Neu im Sortiment

Dicota d²: Der Notebookrucksack, der nach euren Wünschen entworfen wurde

Anadi Singh
Zürich, am 27.12.2017
Als Ruedi Nauer (CEO dicota) und Emmanuel Jaggi (Key Account Manager dicota) auf unseren Produktmanager Randy Stalder mit der Idee zukamen, gemeinsam einen Notebookrucksack zu entwerfen, war die Euphorie von Anfang an auf beiden Seiten gross. Nach mehreren Etappen, stellen wir euch nun voller Stolz den aus diesem Projekt resultierten Rucksack vor – entstanden auf Basis der Vorlieben unserer Kunden.

Erste Schritte

Von Anfang an waren sich alle einig, dass es sich bei dem Rucksack weder um ein Werbegeschenk handeln sollte, noch dass unsere Kunden als wandelnde Litfasssäulen missbraucht werden sollten. Viel mehr sollte ein Produkt entstehen, hinter dem wir voll und ganz stehen konnten. Wo also konnte man besser ansetzen, als bei den Vorlieben von unseren Kunden? Der erfolgreichste Notebookrucksack unseres Shops war bisher der BackPack Active von dicota.

Somit war die Ausgangslage gegeben: Was sind die Stärken des BackPack Actives? Wo sehen unsere Kunden Verbesserungspotential? Der beste Ort diese Fragen zu beantworten, ist natürlich unsere Community.

Kundenbewertungen als Hauptargumente

Folgende drei Kundenbewertungen waren in unseren Augen sehr konstruktiv und konnten gut als Basis gebraucht werden, um den Rucksack schlechthin für unsere Kunden zu kreieren.

keine Informationen über dieses Bild verfügbar
keine Informationen über dieses Bild verfügbar
keine Informationen über dieses Bild verfügbar

Die wichtigsten Punkte waren hoher Tragekomfort, ausreichend Fächer, gutes Preis/Leistungsverhältnis und Wasserfestigkeit. Damit konnten wir uns an die Arbeit machen.

Entwicklung

Als erstes wurde ein Workshop bei dicota in Pfäffikon aufgegleist. Bei diesem ging es in erster Linie darum, sich auf ein Konzept zu einigen: Wofür soll der Rucksack gebraucht werden? Was erwarten wir vom Rucksack? In einer sehr zielgerichteten und effizienten Runde, wurden bereits viele Entscheidungen getroffen. Hier die komplette Liste abzubilden, würde den Rahmen sprengen und dich langweilen, deshalb hier direkt der erste Entwurf:

keine Informationen über dieses Bild verfügbar

Golden Sample

Nach mehreren Runden in denen hin und her geschrieben, geändert und angepasst wurde, war der Entwurf für das sogenannte Golden Sample bereit. Das Golden Sample ist sozusagen der Prototyp, von dem aus die Massenproduktion in Auftrag gegeben wird.

keine Informationen über dieses Bild verfügbar

Das Produkt

Pünktlich zur Weihnachtszeit ist es nun endlich soweit! Voller Stolz präsentieren wir den eigens für euch entwickelten Notebooksrucksack. Wir hoffen, ihr habt beim Gebrauch genau so viel Freude, wie wir bei der Produktion hatten!

Notebooktasche
d² (15.60")
49.–
Dicota d² (15.60")

Sportlicher Look kombiniert mit wasserabweisenden Materialien, top Funktionalität und optimalem Schutz. Entwickelt nach euren Wünschen.

20 Personen gefällt dieser Artikel


Anadi Singh
Anadi Singh
Category Buying Manager, Zürich
Egal ob ich unseren Kunden sich rasant entwickelnde Technologien näher bringe, durch nahe und ferne Länder reise, beim Snowboarden in einen Baum fahre, einen neuartigen Räucherofen baue, meine diversen Karaoke-Meistertitel verteidige oder aus einer Gondel springe – wenn es Spass macht, wird es in Angriff genommen (oder zumindest angegangen).

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren