Du bist nicht mit dem Internet verbunden.
Sponsored Content

Das erste internationale Photo-Festival in Olten

Grosse Namen, grossartige Bilder: Emmy-Award-Gewinner Marco Grob. «World Press Photo Award»-Gewinner Dan Winters. Cory Richards. Eman Mohammed. Phil Toledano. Samantha Stark. Workshops, Keynotes, Portfolioreviews und Seminare. Vom 25. bis 27.8. auf dem internationalen Photo-Festival in Olten.

Das Internationale Photo-Festival in Olten – 25.8. - 27.8.2017

Sechzehn weltbekannte Fotografen geben spannende Vorträge und Einblicke in ihr Leben. Das reicht dir nicht? Dann besuche ein Seminar oder einen Workshop, geleitet vom Profi. Oder verbessere dein Portfolio, indem du es reviewen lässt. Du willst «einfach nur» schauen? Dann ist die Pop-Up-Ausstellung in Zusammenarbeit mit dem Kunstmuseum Olten genau dein Ding. Bestaune Werke vom Emmy-Award-Gewinner Marco Grob, von Nick Ut, Phil Toledano und vielen mehr.

Programm, Tickets und Rabatt

Drei Tage voller Programm, Keynotes, Workshops und Seminare. Ich gehe davon aus, dass vor allem die Workshops und Seminare schnell ausgebucht sein werden, also solltest du dich beeilen. Tickets kaufen. 15% Rabatt für digitec Kunden mit dem Code «DIGITEC876». 15% werden automatisch vom Preis aller Veranstaltungen abgezogen.

Marco Grob lässt sowohl Donald Trump als auch Kevin Spacey gut aussehen.

Die Keynotes

Hier findest du die fünf Keynotes im Überblick. Die Keynotes finden im Stadttheater Olten statt. Mehr Infos und den Registrierungslink findest du unter Keynotes.

From The Frontline

Giles Duley, Nick Ut, Lars Boering, Eman Mohammed // Freitag, 25.8. 19.30 – 21.30

The Story Told

Magdalena Herrera, Samantha Stark, Celeste Sloman // Samstag, 26.8., 14.00 – 16.00

Getting Personal

Dan Winters, Phil Toledano, Marco Grob // Samstag, 26.8., 19.00 – 21.30

Space Cowboys

Shane Kimbrough, Dan Winters, Jonathan Woods // Sonntag, 27.8., 14.00 – 16.00

For Mother Earth

Cory Richards, Stephen Wilkes, Levon Biss, Fabian Oefner // Sonntag, 27.8., 18.00 – 20.30

Dan Winters, Benedict Cumberbatch

Seminare

Hier findest du meine Highlights – vielleicht sehen wir uns ja ;). Die Seminare finden fast alle Freitag, Samstag oder Sonntag statt. Schau am besten auf der Seite vom Photo-Festival, wann dein Wunschseminar gehalten wird. Alle Seminare und den Registrierungslink findest du unter Seminare.

Storytelling – alles in einem Bild mit Sven Germann

Erfahre, wie du mit nur einem Bild eine ganze Geschichte erzählst.

L.A. Gangs, das Projekt Big City of Dreams mit Andres Herren

Raus aus der Komfortzone: Gangmitglieder in Los Angeles fotografieren!

Lightroom Secrets Tipps & Tricks für die Praxis mit Daniel Zihlmann

Hole das Beste aus Lightroom heraus.

Portfolio – es geht nicht ohne mit Marco Grob

Warum du als Fotograf ein perfektes Portfolio brauchst.

Street-Fotografie – aus dem Leben gegriffen mit Jens Krauer

Ein Einblick in die Streetphotograpy.

Making Personal Work mit Phil Toledano

Tiefere Einblicke in die Arbeit von Phil Toledano.

Perfecting Pitches (and getting hired) with Jonathan Woods

Die Aufmerksamkeit von Editors bekommen.

Making the Leap into Video mit Samantha Stark

Was braucht ein Video, um zu einer Cinematic Story zu werden?

Workshops – Einführung in die Street Photography mit Jens Krauer

Drei Termine, in denen du von Jens Krauer, dem Schweizer Streetfotografen, eine Einführung in die Street Photography bekommst. Weitere Infos und den Registrierungslink findest du unter Workshops. Die Workshops finden im Hotel Astoria statt.

  • Freitag, 25.8., 10.00 – 15.00
  • Samstag, 26.8., 10.00 – 15.00
  • Sonntag, 27.8., 10.00 – 15.00

Der Schweizer Streetfotograf Jens Krauer.

Portfolio-Reviews

Es gibt zwei sogenannte «World Class Viewers» Portfolio-Reviews. Hole dir Inputs, wertvolle Tipps und Kritik von den Profifotografen und mache so deine Bilder noch besser. Beide Termine finden in der Vario Bar statt. Weitere Infos und den Registrierungslink findest du unter Portfolio-Reviews.

  • Freitag, 25.8., 12.15 – 13.45
  • Samstag, 26.8., 12.15 – 13.45

Marco Grob, Leonardo Di Caprio

Pop-Up-Ausstellung im Kunstmuseum Olten

Während den drei Tagen gibt es auch eine Pop-Up-Ausstellung in Zusammenarbeit mit dem Kunstmuseum Olten. Bestaune Werke vom Emmy-Award-Gewinner Marco Grob, von Nick Ut, Phil Toledano und vielen mehr. Pop-up-Ausstellung.

Eine Übersicht und alle Infos zu den verschiedenen Locations gibt es auf der IPFO-Seite.

Anreise und Locations

Von Zürich brauchst du eine halbe Stunde mit der Bahn oder circa eine Stunde mit dem Auto. Viele weitere Anfahrtszeiten und die Location findest du hier

Die Locations

Das Festival findet an drei Locations statt. Hier findest du eine Übersicht: Locations. Je nachdem, ob und welche Keynote, welchen Workshop oder welches Seminar du besuchst, kann die Location unterschiedlich sein. Die Pop-Up-Ausstellung ist im Kunstmuseum Olten.

Wie alles entstand

Das dreitätige Event wurde von vier Initiatoren ins Leben gerufen, die sich schon seit mehr als 25 Jahren kennen und ebenso lange gemeinsame Projekte realisieren. Das Team besteht aus: Marco Grob, der aus Olten stammende Emmy-Gewinner und Schweizer Profifotograf, dem ehemaligen Light + Byte Chef, Paul Merki, dem Creative Director Charles Blunier und dem Fotografen Remo Buess.

Der Trailer zum IPFO.

Idee des Photo-Festivals

Heutzutage wird die Bildproduktion nicht mehr nur von Fotografen, sondern sogar schon von Maschinen gemacht. Unter dem Stichwort Storytelling und Qualität will das Photo-Festival in Olten wieder auf das «Wiedererfahren des Sehens» und an den Kontext und die Hintergründe der Fotografie erinnern. Das Festival soll die Geschichte hinter den Bildern und die jeweils einzigartige Story des Fotografen wiederbeleben. Das hochkarätige Programm mit international tätigen Topfotografen soll den Besuchern einmalige Einblicke in das Leben und Arbeiten der international bekannten Fotografen ermöglichen. Das Besondere ist, dass dies nicht in Form einer Ausstellung, sondern vielmehr über Seminare, Keynotes und Workshops geschehen soll. Mehr zur Entstehung des IPFO gibts unter https://www.ipfo.ch/about/.

Das könnte dich auch interessieren

A9R5327y8_5o9nim_eck21.jpeg
Inspiration
Tolis Fragoudis

Tolis Fragoudis

Mitglied seit März 2017

Aktivität Level Punkte Rang
4
3130
23'206
Badge Badge Badge
Benutzerprofil
  • 48 3

Meine Tipps fürs Drohnenfliegen

User

Lilian Dach

Mein Ziel ist es, spannende Inhalte zu generieren – Wünsche sind willkommen! Fotografie begeistert mich, Shoppen ist sowieso meine grosse Leidenschaft – da bin ich genau richtig im Online-Business bei digitec.

1 Kommentar

User fumo

Bei den Ticketpreisen wird es wohl das erste und letzte sein. Eigentlich schade, wäre interessant gewesen. Aber man kann davon ausgehen dass man dort nichts lernen kann was nicht auch kostenlos im Internet steht, das sollten sich die Veranstalter auch bewusst sein wenn man die Preise definiert.

13.08.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Anonymous

Das man im Internet alles mögliche und noch noch viel mehr lernen kann als bei einer Keynote ist ja klar. Aber man geht auch nicht jeden Tag und sieht seine Idole wie Marco Grob. Es ist was anderes sie Live zu sehen und ihnen Fragen stellen zu können.
Ich glaube sie verstehen den Sinn des ganzen nicht. Es ist ähnllich wie das DigitalEvent in Baden. Und der war wie immer VOLL.
Als Fotograf geht man gerne zu solchen Veranstaltungen und wenn man was verpasst hat, ist hier die nächste Möglichkeit

14.08.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User fumo

Wenn jemand sein Idol treffen will hast du vollkommen recht. Aber nur von den Enthusiasten kann solch eine Veranstaltung leider nicht leben, sowieso nicht in ein kleines Land wie die CH.
Für mich, einfach nur ein Interessierter der Materie und kein Profi, sind die Preise abschreckend und ich denke es gehen darum manch Besucher durch die Lappen. Das ist schade und hat nichts damit zu tun das ich "den Sinn" nicht verstehe, nur weil ich eine andere Meinung habe als du.

14.08.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Anonymous

Machen sie doch schon :)
Ich wiederhole gerne nochmals DigitalEvent. Wurde auch von Light&Byte ins Leben gerufen. Und diese Veranstaltung hier wird auch von Paul Merki organisiert.
Die Nachfrage der Workshops und Keynotes waren am letzten DigitalEvent recht gross und sehr gut besucht. Preise für die einzelnen Workshops waren in etwa die gleichen.
Würde mal sagen wenn man schon den anderen Event gehostet hat, weiss man wie hoch die Nachfrage ist.

15.08.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User info

340.- für 3 Tage inkl. allen Seminaren und Keynotes finde ich nicht gerade viel Geld. Ich besuche lieber eine solche Veranstaltung, anstatt alles im Internet nachzulesen.

15.08.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User fumo

Alles schön und gut aber es ändert nichts daran das sie auf mein Besuch verzichten müssen obwohl ich eigtl. interessiert wäre. Mag ja sein das die Profis bereit sind so viel Geld auszugeben aber ich und andere Amateure nicht. Also gehen, selbst wenn schon gut ausgebucht, Besucher durch die Lappen und wenn sich das OK sowas denkt wie: "Auf die Amateure kann man verzichten" sollte man evtl. vom Ross steigen.

16.08.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.


Bitte melde dich an.

Du musst angemeldet sein, um einen neuen Kommentar zu erfassen.

Corporate logo